Kreta Reiseführer

Die beste polnische Website, die der griechischen Insel Kreta und zu einem kleinen Teil des kontinentalen Griechenlands gewidmet ist. Sie finden nützliche Informationen zum Besuch von Kreta , die über das Angebot optionaler Touren hinausgehen. Auf der Website finden Sie auch Beschreibungen der interessantesten Orte, die wir besuchten, als wir diese größte griechische Insel besuchten. Der Inhalt ergänzt die aktuellen Nachrichten, Fotos und Rezepte der griechischen Küche.

Psiloritis - Eintritt auf den höchsten Gipfel von Kreta

Kreta ist ein perfekter Ort für Trekking-Enthusiasten. Eine Vielzahl von Wanderwegen entlang der Küste oder durch eine der vielen Schluchten fördert sogar diese Art von Aktivität. Während Sie auf Kreta sind, können Sie auch versuchen, die Spitze eines der Berge zu erreichen. Unten finden Sie das "Rezept" des Eingangs vom Lakkos-Migerou- Plateau zum Psiloritis (Timios Stavros - Heilig-Kreuz), dem Gipfel des höchsten Berges Kretas, 2456 m.ü.M. Diese Beschreibung wird nützlich sein für Leute, die im Sommer, späten Frühling und früh hierher kommen wollen Herbst. Bilder aus dem folgenden Artikel stammen aus Frühling und Sommer.

Psiloritis - Markierung der Spitze

Was mitzubringen ist

Bevor Sie auf die Strecke gehen, sollten Sie überlegen, was Sie mit auf diese Reise nehmen sollten. Einige Elemente müssen unbedingt in das Pflichtpaket aufgenommen werden, das Sie bei sich haben sollten. Eine der wichtigsten ist eine gute Creme mit Filter, Kopfbedeckung und Sonnenbrille. Während des Eintritts zum Psiloritis wird praktisch die ganze Zeit Sonnenlicht ausgesetzt sein. Niedrige alpine Vegetation bedeutet, dass man nur an der Spitze auf ein wenig Schatten in einer kleinen Kapelle zählen kann.

Obwohl der Weg selbst relativ einfach ist und keine Spezialausrüstung erfordert, können Sie doch das richtige Schuhwerk nicht vergessen. In seiner Wahl ist das Wichtigste die Eigenschaften der Sohle, die eine aggressive Lauffläche haben sollte, die guten Halt bietet. Unserer Meinung nach ist das Minimum, das diese Route sicher passieren lässt, ein solider Versuchs-, Trekking- oder Trekkingschuh. Von der Verwendung von Trekking-Sandalen raten wir ab. An vielen Stellen ist der Weg mit kleinen losen Steinen bedeckt, die oft scharfe Kanten haben.

Obligatorische Ausrüstung muss auch die richtige Wassermenge finden. Denken Sie daran, dass es keinen Ort auf dem Weg gibt, an dem Sie Ihre Vorräte auffüllen können. Es ist gut, wenn du unter den Flüssigkeiten, die du nimmst, auch Saft oder ein anderes Getränk findest, das dir hilft, den Mineraliengehalt zu erhöhen. Es lohnt sich auch, kleine Snacks mitzunehmen, die Ihnen einen zusätzlichen Energie-Kick geben. Leider wird es schwierig sein, die Menge an Flüssigkeiten, sowie das Essen, das Sie mitnehmen müssen, zu bestimmen, weil es eine individuelle Eigenschaft ist, die auch vom Wetter abhängt. Basierend auf den Endomondo-Berechnungen können wir nur vorschlagen, dass die Anwendung die erforderliche Hydratation auf der Ebene von etwa 0,8 l Wasser pro einer Person anzeigt. Unserer Meinung nach ist eine 1,5 Liter Flasche Wasser pro Person ein sicheres Minimum. Diese Menge sollte bei hohen Temperaturen entsprechend erhöht werden.


Psiloritis - Landschaft von der Spur

In der Ferne sehen Sie die Zufahrtsstraße und Lakkos Migerou

Während des Anflugs sollten Sie die Menge Ihrer Wasserversorgung kontrollieren. Es lohnt sich, den Grenzwert zu bestimmen, ab dem Sie sich entscheiden, vom weiteren Klettern zurückzutreten. Wenn Sie Ihre Aktien um mehr als die Hälfte aufgebraucht haben und immer noch weit von der Spitze entfernt sind, sollten Sie unserer Meinung nach definitiv aufgeben.

Ein guter Rucksack wird auch für den reibungslosen Ablauf des Weges benötigt. Am besten, wenn es sich um ein Trekking mit der Möglichkeit der Befestigung an der Taille handelt. Erinnern Sie sich daran, dass der Eintritt in Psiloritis eine relativ anstrengende Reise ist, die mindestens ein paar Stunden dauern wird. Es lohnt sich nicht, diesen Ansatz zu genießen, indem man die Qualen des Tragens eines unbequemen Rucksacks verurteilt.

Psiloritis - in voller Winterkleidung

Es ist eine gute Idee, Trekkingstöcke mitzunehmen, die unserer Meinung nach keine notwendige Ausrüstung darstellen. Sie können jedoch hilfreich sein in den Teilen des Weges, wo der Pfad mit losen Steinen bedeckt ist. An diesen Stellen ist es relativ leicht, "Boden unter den Füßen" zu verlieren, und in diesen Situationen sind Stöcke besonders nützlich, die das Sturzrisiko erheblich reduzieren.

Eine solche Ausrüstung für Ihren eigenen Komfort sollte mit einem kleinen Satz von Basisverbänden ergänzt werden. Wie wir bereits früher beschrieben haben, ist der Pfad an vielen Stellen mit scharfen Steinen bedeckt, die bei Kontakt mit der Haut zu leichten Abschürfungen oder zu Abschürfungen führen könnenBehandlungen.

Erwähnenswert sind auch einige Worte zur Kleiderordnung. Selbst im Sommer kann die Lufttemperatur an der Spitze deutlich niedriger sein als auf dem Lakkos-Migerou-Plateau. Eine langärmlige Bluse mit einem langen Ärmel kann nützlich sein. Besonders in Zeiten, in denen der Psiloritis in Wolken gehüllt ist, kann die Kälte besonders schlimm sein, was sogar während der Ferienzeit passieren kann. Übrigens, es ist erwähnenswert, dass das Wetter hier sehr variabel ist. Das Auto ist es wert, ein etwas größeres Set von Outfits zu nehmen, das Sie frei zusammenstellen können, um es an die Bedingungen anzupassen, die in der Herberge herrschen. Wenn Sie einen wolkenlosen Himmel genießen, ist es möglicherweise nicht notwendig, zusätzliche wärmere Dinge zu nehmen.

Psiloritis - kalte Kleidung

Ein gutes Beispiel für solch drastische Wetterumschwünge können die Bedingungen sein, auf die wir bei einem unserer Frühjahrsanflüge gestoßen sind. Nachdem wir auf dem Lakkar Migerou Plateau angekommen waren, wurden wir von einer niedrigen Wolkenbasis, hoher Luftfeuchtigkeit und durchdringender Kälte begrüßt. Wir betraten den Trail in einer Softshell, Fleece, zusätzlichen Blusen mit langen Ärmeln, Schals, sowie Hüten und Handschuhen. Und trotz eines relativ dicken Kleides für die Zwiebel müssen wir zugeben, dass es kein Kostüm war, das uns eine besondere Wärme verlieh. Während der Annäherung erschien jedoch ein sanfter Wind, der die Wolken wegjagte. Innerhalb von ein paar Minuten gingen wir in kurzen Ärmeln in den Strahlen der heißen kretischen Sonne gebadet. Fleece und Jacken landeten in Rucksäcken.

Zur Abwechslung, buchstäblich zwei Tage später, hatten wir die entgegengesetzte Situation. Wir brechen von Lakkos Migerou auf, im Sonnenlicht gebadet. Kurze Ärmel waren ein ausreichend ausreichendes Kleid. Nachdem wir jedoch den ersten Sattel passiert hatten und auf der Agathias-Traverse unterwegs waren, wurden wir von einem starken, böigen Wind erfasst, dessen kalte Böen uns schnell dazu zwangen, unsere Jacken zu tragen.

Bevor Sie in die Berge und auf den Wanderweg gehen

Die Region des Psiloritis-Massivs ist ein sehr abgelegener Teil von Kreta. Mit ein bisschen Glück kann es passieren, dass Sie hier keine einzige Person treffen und die einzigen Begleiter Ihrer Reise sind Ziegen und Schafe zu weiden. Während des Anflugs können Sie sich nicht auf die Möglichkeit der Kommunikation über ein Mobiltelefon verlassen (Stand Mitte 2016). Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, den Hotelangestellten über Ihre Pläne zu informieren, bevor Sie sich auf das Plateau von Migerou begeben. Dort erhalten Sie auch eine ungefähre Ankunftszeit. Im Falle von Problemen wird dies den Betrieb der Rettungsdienste erleichtern.

Psiloritis - Sattel (Frühling / Sommer)

Derselbe Ort im Frühling und Sommer

Die zwei Routen, die bei Touristen, die Ausflüge nach Psiloritis planen, am beliebtesten sind, sind jene, die von Lakkos Migerou und von der Nida-Hochebene führen. Die folgende Beschreibung gilt für die erste Route, die unserer Meinung nach einfacher ist und weniger Zeit benötigt. Diese Beschreibung kann auf Personen basieren, die diese Reise im späten Frühling, Herbst und Sommer planen. Für Touristen, die hier im Winter und im Frühjahr wählen, kann die Beschreibung aufgrund der Schneedecke nur von begrenztem Nutzen oder völlig nutzlos sein. Denken Sie daran, dass während dieser Zeit, wenn Sie den Psiloritis außerhalb der Anpassung Ihres Outfits an die Temperatur betreten, zusätzliche Bergausrüstung benötigt wird.

Erfassung des Weges von Endomondo

Der Verlauf des Weges und sein Profil wurden in Endomondo registriert

Beschreibung der Route

Am Ende einer kurvenreichen Straße, die vom Dorf Livadia nach Lakkos Migerou führt, gibt es einen Parkplatz und eine kleine Herberge, die aus drei Steingebäuden besteht. In der Einrichtung, die vom Kulturverein von Livadia betreut wird, finden Sie eine Toilette mit fließend Wasser, sowie ein Zimmer mit einer kleinen Küchenzeile, in der Sie auch im Notfall eine Unterkunft organisieren können. Allerdings, wenn Sie Psiloritis im Sommer erwerben wollen, ist es zweifelhaft, dass Sie diese zusätzlichen "Einrichtungen" benötigen würden. Erwarten Sie nicht, hier einige gute Bedingungen oder saubere Toiletten zu finden. Denken Sie jedoch daran, diesen Ort und die Bemühungen, die er in seine Schöpfung gesteckt hat, zu respektieren. Zerstöre nichts oder irgendetwaswenn möglich, keinen Müll hinterlassen.

Psiloritis - Foto der Herberge in Lakkos Migerou

Ein Unterstand auf dem Lakkos-Migerou-Plateau

Die Gesamtlänge der Strecke in beiden Richtungen beträgt ca. 10,5 Kilometer, die Übergangszeit in relativ ruhiger Geschwindigkeit (ohne Pausen) schwankt um ca. 5 Stunden. Der Höhenunterschied während des Aufstiegs beträgt weniger als 900 Meter.

Praktisch für den größten Teil der Strecke ist der Weg sehr gut sichtbar. Trotzdem werden Sie an einigen Stellen Schildern begegnen, die auf verschiedene Arten hergestellt werden. Die offiziellste Form der Bezeichnung sind Metallröhren, an deren Oberseite die charakteristischen gelben und schwarzen Plaketten angebracht sind, die den Verlauf der E4-Route definieren.

An einigen Stellen ist der Weg auch durch mit roter Farbe bemalte Pfeile markiert. Im oberen Teil des Weges kann man auch eine aus zwei roten Punkten bestehende Bezeichnung finden. Solche Zeichen werden als paralleler Streckenabschnitt bezeichnet, der auf dem Rückweg in Richtung Nida-Plateau und Südküste verläuft.


Psiloritis - Routenmarkierungen

Der Anfang des Weges, der sich auf einer Höhe von ungefähr 1550 m über dem Meeresspiegel befindet, wird durch eine Informationstafel und einen kleinen Wegweiser markiert. Von diesem Ort führt ein relativ guter Weg aus flachen Steinplatten. Und obwohl es sehr komfortabel ist, ist es nicht empfehlenswert, sich daran zu gewöhnen, denn seine Qualität verschlechtert sich relativ schnell und der Weg selbst wird steiler.


Psiloritis - der Anfang der Spur

Der Schutz auf dem Plateau wird durch einen sehr langen Teil des Weges sichtbar sein

In diesem Stadium wird die Wahrnehmung des Psiloritis-Gipfels immer noch nicht möglich sein. Die Spitze befindet sich auf der rechten Seite des Weges und ist von einem der vielen umliegenden Hügel bedeckt. Der Pfad, der steiler wird, führt Sie zum Nordhang des Mount Aghatias.

Nach etwa einem Kilometer auf einer Höhe von 1750 m stoßen Sie auf die erste Abflachung. Diese vorübergehende Rast nach der ersten Etappe wird Sie umso mehr dazu bringen, dass die nächsten 750 Meter des Weges relativ steil sind und Sie einen Höhenunterschied von 250 m überwinden können, um das schöne Panorama des Plateaus von Migerou und die umliegenden Hügel zu bewundern von denen viele schon unter deiner Größe liegen.

Und nach einer kurzen Ruhepause werden Ihre Beine wieder einen steilen Zugang haben. Der nächste Kilometer der Strecke ist unserer Meinung nach eine seiner undankbareren Etappen. Von hier aus ist der Weg erheblich verschlechtert, Steinplatten verschwinden langsam und weichen den losen Steinen und Kieseln.

Psiloritis - Blick auf den Schrein von Timios Stavros auf dem Gipfel des Berges

Die charakteristische Kapelle erleichtert die Identifizierung des höchsten Gipfels von Kreta


Nach 3,3 km erreichen Sie einen kleinen Sattel auf etwa 2250 m Höhe, dessen südliches Ende von einem steilen Hang des Aghatias-Berges geprägt ist. An diesem Ort können Sie zum ersten Mal den Zweck Ihrer Reise oder den Gipfel des Psiloritis erkennen. Wenn Sie nach Westen schauen, sehen Sie den Umriss einer kleinen Steinkapelle, die den höchsten Punkt des Berges markiert.

Etwas oberhalb des Sattels führt der Weg von Lakkos Migerou zu dem Pfad, der vom Nida-Plateau aus auf dem Psiloritis erreicht werden kann. Vom Sattel kommend empfehlen wir, ein bisschen mehr nach Südosten zu fahren, wo die beiden Wege etwas milder werden und der Boden stabiler ist. Wenn Sie den Weg von Nida aus betreten, biegen Sie nach rechts in Richtung Westen ab.

Psiloritis - travers Aghatias


Vor Ihnen sollte sich der Nordhang des Berges Aghatias, den Sie durch langsam ansteigende Traverse überwinden, zu Ihrer Linken ausdehnen. Es steht außer Fragenicht eine der schöneren Episoden dieses Trekkings. Denken Sie jedoch daran, dass, obwohl der deutlich markierte Weg einen freien Marsch ermöglicht, Sie hier vorsichtig sein sollten. An mehreren Stellen führt der Weg durch einen sehr steilen Hang aus Geröll. Besondere Aufmerksamkeit sollte hier beibehalten werden, wenn Ihre Reise in den frühen Frühling fällt. Sie können dann auf schneebedeckte Felder stoßen, deren äußere Oberfläche manchmal mit einer Eisschicht bedeckt ist. Die Eingabe ohne die notwendige zusätzliche Ausrüstung birgt ein hohes Risiko. Im Sommer werden Sie wahrscheinlich keinen Schnee mehr auf Psiloritis sehen (oder vielleicht einen kleinen Rückstand in den Höhlen).

Psiloritis - der zweite Sattel

In der Ferne sichtbares Gestein in Matala und der Strand zwischen Tympaki, Kalamaki und Kommos


Nach der langen Überquerung erreichen Sie den nächsten Sattel, der zwischen dem Gipfel des Aghatias-Hügels und Psiloritis liegt. An diesem Ort haben Sie zum ersten Mal die Möglichkeit, die Aussicht auf die Südküste Kretas zu genießen, die sich auf der linken Seite des Weges befindet. Leider wird diese Aussicht Sie auf Ihrer weiteren Reise nicht lange begleiten. Nach dem Verlassen des Sattels steigt der Weg in Richtung Nordhang des Berghanges ab und teilt sich dann in mehrere Wege auf. Wir empfehlen Ihnen, sich an die bequemsten zu halten. Nachdem Sie die nächsten paar hundert Meter überwunden haben, kommen Sie zu einer weiteren Abflachung. An dieser Stelle tritt der Weg in den mittleren Gipfel des Abhangs ein. Vor Ihnen wird wieder ein Panorama der südlichen Küste von Kreta sein. Der weitere Teil der Strecke ist relativ steil und nur ganz oben ist die Hangneigung deutlich entspannt.

Mit etwas mehr als 5 km eines Bergpfades stehen Sie auf dem höchsten Berg Kretas auf einer Höhe von 2456 m über dem Meeresspiegel und können den Erfolg "in die ganze Welt" (dh in der Nähe von mehreren Ziegen und Schafen) durch Tippen auf die Glocke Timios Stavros :) verfolgen.


Psiloritis - eine Kapelle an der Spitze

Eine unverwechselbare Kapelle an der Spitze

Da es schon an der Spitze ist, lohnt es sich, eine lange Pause einzulegen. Bei gutem Wetter können Sie hier ein einzigartiges Panorama bewundern, das sowohl die Nord- als auch die Südküste umfasst. Wenn Sie nach Nordosten schauen, können Sie die weißen Gebäude von Heraklion sehen. Aus solch einer entfernten Perspektive ist es leicht zu sehen, wie groß die Stadt ist. Wenn Sie nach Westen schauen, werden Sie die Weißen Berge vor sich haben (Lefka Ori). Im Süden werden Sie die weiten Felder von Messara, die Astria-Berge und die Küste um die Stadt Kalamaki sehen, die von den charakteristischen Felsen von Matala umgeben ist. Ihre Aufmerksamkeit kann auch von einem kleinen Militärflughafen auf dem Militärstützpunkt in Tympaki und einer Vielzahl von Plastikzelten erweckt werden.

Psiloritis - Landschaften von oben

Die Bergkette von Lefka Ori von oben sichtbar


Hinuntergehen und zurückkehren

Die Zeit, die dem Abstieg gewidmet wird, kann im Vergleich zum Ansatz um etwa ⅓ kürzer sein. Denken Sie jedoch daran, dass dies sowohl von Ihrem Tempo als auch vom Zustand der Strecke abhängt. Vor dem Hinuntergehen lohnt es sich, die Schnürung des Schuhwerks zu verbessern, damit der Fuß nicht mehr zur Vorderseite des Schuhs rutscht. In den unteren Bereichen, wo der Kiesweg mit den Überresten des Steinweges verwoben ist, muss man auf loses Gestein achten. Mehrmals, besonders während der Sommerreise nach Psiloritis, haben wir uns auf so losen kleinen Steinen, die auf größeren Platten lagen, träge abgespult. Auch wenn dies der Fall ist, können Wanderstöcke beim Abstieg hilfreich sein, was in Notsituationen zusätzliche Stützpunkte bietet.


Denken Sie nach dem Abstieg zum Parkplatz an eine kleine Regenerationspause. Die Herberge in der kleinen Kitchenette hat ein Waschbecken mit fließendem Wasser, an dem man Hände und Gesicht waschen kann. Obwohl die Straße, die nach Livadia führt, vollständig asphaltiert ist, bedarf es einer besonderen Aufmerksamkeit. Denken Sie auch daran, dass wegenBei vielen scharfen Kurven und steilen Abfahrten so oft wie möglich bremsen. Dies ist eine einfache Technik, um das Getriebe niedrig zu halten (es kann sogar der erste Gang sein, wenn es notwendig ist), so dass das Auto mit dem Gas, das von dem Hügel rollt, mit einer konstanten Geschwindigkeit abrollt. Die Hauptbremsen werden nur zum Bremsen verwendet. Wenn Sie diese Technik noch nie benutzt haben, lohnt es sich, sie auf einer sicheren Höhe zu üben.


Ist es das wert?

Psiloritis auf dem Höhepunkt der Ferienzeit zu betreten ist ein relativ einfaches Ziel. Natürlich muss man sich daran erinnern, dass die Anfahrt, auch aus Gründen der Länge des Weges und des Höhenunterschieds, gewisse Fitnessanforderungen vor die Touristen stellt. Sofareisende und Sportler sollten diesen Weg mit einem breiten Bogen meiden. Wenn jedoch körperliche Aktivität und lange Spaziergänge nicht vermieden werden, können Sie hier wählen. Dies umso mehr, als der Zugang zu Psiloritis technisch nicht sehr kompliziert ist.

Psiloritis - Flora und Fauna - versilbert


Wenn Sie diesen Berg betreten, können Sie die einzigartigen Landschaften Kretas genießen. Das weite Panorama, das sich von der Spitze des Berges erstreckt, erlaubt Ihnen, die Süd- und die Nordküste zu sehen.

Ein weiterer Vorteil dieser Reise ist, dass der Gipfel des Psiloritis immer noch nicht sehr beliebt bei Touristen ist. Im Vergleich zu Attraktionen wie der Samaria-Schlucht finden relativ wenige Menschen die Zeit und die Bereitschaft, diesen Berg zu betreten. Es ist auch erwähnenswert, dass die Route selbst für die lokalen Kreter respektvoll ist. Also, wenn Sie etwas Einzigartiges während Ihres Aufenthaltes auf Kreta machen wollen, dann ist Psiloritis eine gute Wahl.

Psiloritis - Fotos von Ziegen und Schafen trafen sich auf dem Weg


PS.
Wenn Kreta, Berge und Wandern Ihre Leidenschaft sind, empfehlen wir Ihnen, das Profil des kreeta24.pl-Ladens zu beobachten, wo Zyklen von Gruppenausflügen erscheinen, die interessante kretische Wanderwege zum Ziel haben.

west
central
east

Interessante Orte auf Kreta

↤ Klicken Sie auf den entsprechenden Teil der Insel, um die untere Karte zu ändern

Knossos
Knossos

Knossos

Knossos ist eines der Flaggschiffe, die von Touristen besucht werden. Es ist auch der beliebteste Ort für organisierte Ausflüge.

X
mehr
Heraklion
Heraklion

Heraklion

Heraklion (Iraklion) ist die größte Stadt Kretas. Mit fast 140.000 Einwohnern ist es die viertgrößte griechische Stadt.

X
mehr
Margarites
Margarites

Margarites

Dutzende Handwerksbetriebe in diesem kleinen Bergdorf machen Margarites zu einem der vier Hauptzentren, in denen traditionelle kretische Keramik hergestellt wird.

X
mehr
Heraklion - Flughafen
Heraklion - Flughafen

Heraklion - Flughafen

Internationaler Flughafen. Nikos Kazantzakis in Heraklion ist derzeit der größte Flughafen auf Kreta.

X
mehr
Heraklion
Heraklion

Heraklion

Heraklion (Iraklion) ist die größte Stadt Kretas. Mit fast 140.000 Einwohnern ist es die viertgrößte griechische Stadt.

X
mehr
Moni Arkadiou
Moni Arkadiou

Moni Arkadiou

Das Datum der Gründung von Moni Arkadiou (Arkadi) ist nicht genau bekannt. Der Name dieser Kirche bezieht sich laut Überlieferung auf den Namen des Kaisers Arkadiusz, der angeblich sein Gründer sein sollte.

X
mehr
Moni Arkadiou
Moni Arkadiou

Moni Arkadiou

Das Datum der Gründung von Moni Arkadiou (Arkadi) ist nicht genau bekannt. Der Name dieser Kirche bezieht sich laut Überlieferung auf den Namen des Kaisers Arkadiusz, der angeblich sein Gründer sein sollte.

X
mehr
Rethymnon
Rethymnon

Rethymnon

Rethymnon mit rund 40.000 Einwohner sind die drittgrößte Stadt Kretas. Dieser Ort war bereits in der minoischen Zeit besiedelt. Historisch gesehen war die Stadt ein wichtiges Handelszentrum.

X
mehr
Thrapsano
Thrapsano

Thrapsano

Thrapsano ist eine kleine Stadt, die von etwas mehr als 2.500 Menschen bewohnt wird, von denen die meisten bis vor kurzem ihre Tätigkeit als Töpferin beibehalten haben.

X
mehr
Skinaria
Skinaria

Skinaria

Skinaria ist ein kleiner Strand, der an einer kleinen Bucht liegt, deren Ausgang auf beiden Seiten mit einer felsigen Küste endet. Es ist immer noch ein wenig bekannter Ort, der vom Massentourismus übersehen wird

X
mehr
Skinaria
Skinaria

Skinaria

Skinaria ist ein kleiner Strand, der an einer kleinen Bucht liegt, deren Ausgang auf beiden Seiten mit einer felsigen Küste endet. Es ist immer noch ein wenig bekannter Ort, der vom Massentourismus übersehen wird

X
mehr
Idi Höhle
Idi Höhle

Idi Höhle

Der griechischen Mythologie zufolge versteckte sich Zeus in der Ida-Höhle (und gab vielleicht sogar sein Kind zur Welt). Dieser Mythos ist der größte Vorteil dieser Höhle, die nicht so interessant und schön wie die Dikte-Höhle ist.

X
mehr
Tripiti
Tripiti

Tripiti

Tripiti ist ein kleiner Strand mit einer Mischung aus grauem Sand, Kies und Steinen. Trotz der Tatsache, dass der Strand unorganisiert ist und ein halbnatürliches Aussehen hat, arbeitet hier eine kleine Taverne.

X
mehr
Tripiti
Tripiti

Tripiti

Tripiti ist ein kleiner Strand mit einer Mischung aus grauem Sand, Kies und Steinen. Trotz der Tatsache, dass der Strand unorganisiert ist und ein halbnatürliches Aussehen hat, arbeitet hier eine kleine Taverne.

X
mehr
Tripiti
Tripiti

Tripiti

Tripiti ist ein kleiner Strand mit einer Mischung aus grauem Sand, Kies und Steinen. Trotz der Tatsache, dass der Strand unorganisiert ist und ein halbnatürliches Aussehen hat, arbeitet hier eine kleine Taverne.

X
mehr
Plakias
Plakias

Plakias

Plakias ist ein perfekter Ort für Leute, die gerne wandern gehen. Im Bereich der Stadt und der Umgebung gibt es mehrere Wanderwege, die zu interessanten Stränden führen.

X
mehr
Preveli Kloster
Preveli Kloster

Preveli Kloster

Derzeit ist das Unterkloster noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und wird nicht von den Mönchen genutzt. Die Gebäude des oberen Klosters wurden teilweise renoviert und sind der Hauptsitz des Preveli-Klosters.

X
mehr
Preveli Kloster
Preveli Kloster

Preveli Kloster

Derzeit ist das Unterkloster noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und wird nicht von den Mönchen genutzt. Die Gebäude des oberen Klosters wurden teilweise renoviert und sind der Hauptsitz des Preveli-Klosters.

X
mehr
Preveli Kloster
Preveli Kloster

Preveli Kloster

Derzeit ist das Unterkloster noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und wird nicht von den Mönchen genutzt. Die Gebäude des oberen Klosters wurden teilweise renoviert und sind der Hauptsitz des Preveli-Klosters.

X
mehr
Schlucht Kourtaliotiko
Schlucht Kourtaliotiko

Schlucht Kourtaliotiko

Die Kourtaliotiko Schlucht, auch als Asomatos Schlucht bekannt, ist vielleicht eine der spektakulärsten Naturattraktionen im zentralen Teil von Kreta.

X
mehr
Minojska Agia Triada
Minojska Agia Triada

Minojska Agia Triada

Agia Triada ist eine kleine minoische Ausgrabungsstätte im Süden Kretas, in der Nähe von Timpaki, am Westhang des Hügels etwa 40 Meter über dem Meeresspiegel.

X
mehr
Fajstos
Fajstos

Fajstos

Etwa 60 Kilometer südwestlich der Hauptstadt von Kreta - Heraklion liegen die Ruinen des zweitgrößten antiken Palastes - Phaistos.

X
mehr
Melidoni-Höhle
Melidoni-Höhle

Melidoni-Höhle

Gegenwärtig ist die Melidoni-Höhle (ursprünglich Gerontospilios genannt) hauptsächlich mit den tragischen Ereignissen von 1824 verbunden.

X
mehr
Koules Festung
Koules Festung

Koules Festung

Diese Festung ist ein perfektes Beispiel für Kretas Multikulturalismus. Heute in griechischer Hand, wurde es von den Venezianern gebaut, aber wird ein Name aus der türkischen Sprache genannt.

X
mehr
Archäologisches Museum
Archäologisches Museum

Archäologisches Museum

Es ist eines der wichtigsten und größten Museen in Griechenland und eines der wichtigsten in Europa.

X
mehr
Tylissos
Tylissos

Tylissos

Tylissos ist einer der wenigen Orte auf Kreta, der seinen Namen seit der Antike bewahrt hat.

X
mehr
Damnoni
Damnoni

Damnoni

Der Strand von Damnoni befindet sich neben Plakias - ein beliebtes Touristenziel

X
mehr
Agios Pavlos
Agios Pavlos

Agios Pavlos

Agios Pavlos ist eine kleine Stadt an der Südküste von Kreta in der Nähe von Saktouria.

X
mehr
Triopetra
Triopetra

Triopetra

Triopetra liegt am Fuße des Berges Siderotas etwa 52 km südlich von Rethymno.

X
mehr
Agia Galini
Agia Galini

Agia Galini

Agia Galini (Αγία Γαλήνη) ist einer der beliebtesten Badeorte an der Südküste Kretas.

X
mehr
Skinakas Observatorium
Skinakas Observatorium

Skinakas Observatorium

Das Observatorium befindet sich auf dem Gipfel des Skinakas auf einer Höhe von 1750 m. Die Idee für den Bau wurde 1984 geboren.

X
mehr
Armeni
Armeni

Armeni

Der spät-romanische Friedhof in Armeni befindet sich am Rande dieser Stadt, weniger als 10 km südlich vom Zentrum von Rethymno.

X
mehr
Militärmuseum
Militärmuseum

Militärmuseum

Das Museum präsentiert die dramatische Geschichte Kretas, die in den letzten Jahrhunderten geschrieben wurde.

X
mehr
Argyroupolis
Argyroupolis

Argyroupolis

Współczesna osada znana pod nazwą Argyroupolis została wybudowana na miejscu starożytnego miasta Lappa (zwanego także Lambi)

X
mehr
Lentas
Lentas

Lentas

Lentas ist eine gute Idee für diejenigen, die von Dörfern mit industriellem Tourismus wegkommen wollen.

X
mehr
Labyrinthaki und Labyrinthos
Labyrinthaki und Labyrinthos

Labyrinthaki und Labyrinthos

Dieser alte Steinbruch, der zu modernen Zeiten aus zwei Teilen bestand, heißt Λαβυρινθάκι und Λαβύρινθος.

X
mehr
Archäologisches Museum in Eleftherna
Estiatorio Chrisopigi
Estiatorio Chrisopigi

Estiatorio Chrisopigi

Wenn jemand von euch nach einem guten Restaurant in der Nähe von Matala und Kalamaki sucht, dann möchten wir estiório Chrisopigi empfehlen.

X
mehr
Gortyna
Gortyna

Gortyna

Gortyna gilt als eine der umfangreichsten Ausgrabungen in Griechenland.

X
mehr
Psiloritis - Timios Stavros
Psiloritis - Timios Stavros

Psiloritis - Timios Stavros

Psiloritis (Timios Stavros - Heilig-Kreuz) ist die Spitze des höchsten Berges von Kreta und erhebt sich auf 2456 m über dem Meeresspiegel.

X
mehr
Rouvas Schlucht
Rouvas Schlucht

Rouvas Schlucht

Rouvas Schlucht ist einer der interessantesten Orte in diesem Teil von Kreta. Der interessante Weg führt auf perfekte Weise zum sich verändernden Erscheinungsbild dieser Schlucht.

X
mehr
Matala
Matala

Matala

Matala ist eine der beliebtesten Städte nicht nur an der Südküste, sondern auch auf ganz Kreta. In den 1960er und 1970er Jahren war dieses kleine Fischerdorf ein Mekka für Hippies.

X
mehr
Kloster von Odigitrias
Kloster von Odigitrias

Kloster von Odigitrias

Das Odigitrias-Kloster ist eines der berühmtesten Klöster Südkretas. Leider ist er weit entfernt von anderen kretischen Klöstern.

X
mehr
Kali Limenes
Kali Limenes

Kali Limenes

Kali Limenes (bedeutet Dobre Porty oder Piękny Przystanie) ist eine Küstenstadt in den Asterousia Bergen an der Südküste von Kreta.

X
mehr
Vathipetro
Vathipetro

Vathipetro

Neben den berühmten großen Palästen auf der Insel in der minoischen Zeit wurden eine Reihe kleinerer Residenzen geschaffen. Eines der wichtigsten Beispiele ist das etwa 5 km nördlich von Archanes entdeckte Vathipetro am Südosthang des Mount Juchtas im zentralen Teil Kretas.

X
mehr
Data publikacji:
Data modyfikacji:
Średnia: 4.5
Liczba ocen: 1
  • 0.5
  • 1.0
  • 1.5
  • 2.0
  • 2.5
  • 3.0
  • 3.5
  • 4.0
  • 4.5
  • 5.0
 
 
Oceniłeś na:
 
Kreta informacje 4.5 na 5 (0) liczba ocen 1
Wszystkie treści i zdjęcia występujące w serwisie są naszą własnością.
Wykorzystanie ich w dowolnej formie wymaga pisemnej zgody autorów.

Komentarze

 Andreas Niewienda
Andreas Niewienda
2018-02-25 19:23:26

https://www.facebook.com/wandernampsiloritis/?ref=bookmarks

1
 Krzysztof Rodak
Krzysztof Rodak
2018-02-25 21:13:23

Super poradnik, warto przeczytać i odpowiednio się przygotować byłem we wrześniu temperatury ok 30° 2l wody i było mało

1
 CRETE - Kreta
CRETE - Kreta
2018-02-26 07:43:19

Od której strony szedłeś? Z Nidy?

1
 Krzysztof Rodak
Krzysztof Rodak
2018-02-27 21:50:39

Kurcze szukałem na mapach googla ale znaleźć nie mogę ale pamiętam że jak wróciliśmy do auta to wypiłem piwko w restauracji zaraz przy początku szlaku

 CRETE - Kreta
CRETE - Kreta
2018-02-28 07:28:34

To pewnie Nida. Przy Lakkos Migerou nie ma żadnej tawerny. Na Nidzie jest to taki niedokończony ośrodek turystyczny.

 gość}
gość PiotrWie
2018-02-26 19:14:53

Ja chciałbym dodać, że czas przejścia 5 godzin w obie strony jest dość optymistyczny - na mapie Anavasi jest 3 h w górę i 2,5 w dół - i jest to czas samego przejścia, nie uwzględniający odpoczynków czy robienia zdjęć. W praktyce wychodzi przynajmniej 6 godzin. Jeśli chcemy iść spokojnie i móc posiedzieć na górze z godzinę to trzeba wyjść najpóźniej przed 10:00, a bezpieczniej wcześniej. Dojazd z Rethymnonu to co najmniej 1,5 godziny - tak więc mieszkając gdzieś dalej warto jednak rozpatrzyć wariant z przyjazdem wieczorem, noclegiem w schronisku i wyjściem rano. Wariant z wyjściem z płaskowyżu Nida - tym bardziej ( tam jest 4 godziny w górę i 3 w dół.) Od południa wychodząc z Fourfuras jest ok 8 godzin, od schroniska - połowę tego ( ale by tam dojechać trzeba dysponować samochodem w dużym prześwitem - czyli przynajmniej Suzuki Jimny). Oczywiście wiele zależy od indywidualnych umiejętności - my pierwszy raz schodząc z góry do Lakkos Mygreou spotkaliśmy dwie dziewczyny ruszające do góry - była godzina 17, myśleliśmy że chcą zobaczyć początek szlaku i podejść na drugi dzień - tymczasem ok 20 zbiegły z góry i zaczęły się nas dopytywać na jakim poziome jest parking - bo wiedzą ile jest na szczycie ale nie wiedzą ile podeszły. Jak sie ich spytaliśmy czy był widok z góry powiedziały że nie wiedzą bo nie miały czasu, a pytane o kaplicę zrobiły wielkie oczy - to tam coś było? Tak więc osobiście nie polecam biegania "by zaliczyć" - o wiele lepiej jest po grecku - siga, siga.

Piotrek | www.crete.pl
Piotrek | www.crete.pl
2018-02-26 19:43:21

Czas

Jest dokładnie tak jak napisałeś w komentarzu. Podany w opisie czas 5 godzin uwzględnia samo przejście szlaku. Do tego trzeba doliczyć jeszcze trwanie dłuższych przerw no i oczywiście wypoczynek/podziwianie widoków na szczycie. Sama ostatnia czynność może zająć dobrych kilkadziesiąt minut. Tym bardziej, że przy sprzyjającej pogodzie rozległość panoramy może być oszałamiająca.

Dojazd na początek szlaku to zupełnie inna para kaloszy, którą prawdopodobnie opiszę oddzielnie. Faktycznie na Lakkos Migerou warto być zdecydowanie jak najwcześniej. Drogę łączącą to miejsce z cywilizacją, czyli wioską Liviadia, ciężko nazwać autostradą. Jest stroma i dodatkowo często pokryta skalnym rumoszem. Zdecydowanie nie polecam jazdy na tym odcinku po zmroku.

No i na koniec. Ten szlak, podobnie jak większość szlaków na Krecie, to miejsca które trzeba poczuć. Spiesząc się tak jak opisana przez Ciebie dwójka dziewczyn traci się dużą część z atutów tego typu wycieczek. Umykają krajobrazy, detale ukryta na szlaku. A jak widać w Twoim komentarzu umknąć może nawet sam cel wycieczki, czyli szczyt. Ech ... i gdzie ci ludzie tak się śpieszą?

 gość}
gość PiotrWie
2018-02-26 20:54:38

A dla tych, którzy chcą poczuć atmosferę tego pasma " całościowo" polecam wersję hard - wyjście z Furfuras, nocleg na szczycie i zejście na Nidę - ale trzeba mieć ze sobą lepszy śpiwór - my spaliśmy w naszych standardowych 650-gramkach które sprawdzają się super na Krecie tak do 1500 - 1600 metrów wysokości i zmarzliśmy jak nieszczęście - ale i tak było warto.

Gosia | crete.pl
Gosia | crete.pl
2018-02-26 21:44:29

Może nie były na Timios Stavros tylko na sąsiednim szczycie?

 gość}
gość PiotrWie
2018-02-27 10:02:32

Były na Timios Stavros - z rozmowy wynikało że "odbiły się" od dzwonnicy z flagami i zbiegły w dół bez rozglądania się na górze. Może po prostu trenowały do jakiegoś biegu rzeźnika i było im obojętne gdzie są - ważniejsze ile przebiegły i w jakim czasie.

 gość}
gość woolas
2018-06-11 15:19:15

z Heraklionu...

Kochani, jak w temacie jak najlepiej i najszybciej dotrzeć pod szlak właśnie z Heraklionu? Na GoogleMaps ciężko się rozeznać w temacie postanowiłem skorzystać z Waszego doświadczenia...Dodam, że chciałbym wynająć auto bo autobusami to raczej odpada...pozdrawiam ;)

Piotrek | www.crete.pl
Piotrek | www.crete.pl
2018-06-11 15:29:37

Prosta droga

Generalnie z Heraklionu prosta droga. Oczywiście jak na standardy Krety ;).
O dojeździe autobusem jak najbardziej zapomnij. Natomiast samochodem musisz kierować się na drogę łączącą następujące miejscowości Tylissos > Gonies > Anogia > Zoniana > Livadia > Płaskowyż Lakkos Migerou. Odległość z Heraklionu to około 60km, ale myślę, że trzeba liczyć przynajmniej 1,5-2 godziny jazdy po górskich drogach. Poniżej podsyłam Ci link do mapki, myślę, że to powinno Ci ułatwić orientację:
https://www.google.pl/maps/

 gość}
gość PiotrWie
2018-06-11 20:57:59

Wpisuję to tu bo nie bardzo wiem gdzie - jak macie lepszą koncepcję to przenieście. W tym roku w końcu udało nam się wejść na Pachnes - było to kolejne podejście bo chcieliśmy wejść " elegancko" - z dojściem z pewnej odległości - szliśmy trzy i pól dnia. Ale nie o tym chcę pisać - chcę opisać jak po prostu wejść na Pachnes - bo z zachodniej Krety Psiloritis jest daleko - a Pachnes jest tylko 6 metrów niższy. Jeśli chce podejść grupa do 4 osób to najbardziej rozsądne jest wynajęcie na 1 dzień Suzuki Jimny dojazd do Anopoli skąd ok godziny drogą polną w kierunku góry - ale miejscami z takimi kamieniami że podjazd np Pandą jest niemożliwy - do parkingu na końcu drogi - jest to prawie na 1900 m.npm. Stąd wyruszamy pieszo - niesałą godzinę do Rousiess, skąd do 1,5 godziny na szczyt. Szlak względnie łatwy, obecnie jak na warunki kreteńskie wyjątkowo dobrze oznakowany. Powrót - ok 2 godz. W sumie - mniej niż z Lakkos Mygreou na Psiloritis.

Przy wiekszej grupie - tak do 8 osób - można rozważyć transport z Anopoli na parking pick -upem który oferuje tawerna w Anopoli - koszt usługi polegającej na wywiezieniu rano i zwiezieniu wieczorem to 140 euro niezależnie od ilości osób, godziny wyjazdu i powrotu do uzgodnienia. Gdyby ktoś był zainteresowany - mam wizytówkę z telefonem tawerny.

 gość}
gość woolas
2018-06-12 09:51:56

Dzięki Piotrek!

Super, serdeczne dzięki za informację na pewno się przyda, sprawdzimy czy ta góra może konkurować na atrakcyjność z którąś z naszych (i nie tylko naszych) w Tatrach ;)

Piotrek | www.crete.pl
Piotrek | www.crete.pl
2018-06-12 12:44:11

Pachnes

Piotr dzięki za cenne informacje na temat Pachnes. Myślę, że na razie Twój wpis zostawimy w tym miejscu. W miarę możliwości ewentualnie prosilibyśmy Ciebie tylko o podesłanie (może na maila [email protected]) skanu lub zdjęcia wizytówki tawerny z Anopoli oferującej dojazd do tego parkingu.
Jeśli w przyszłości będziemy w rejonie Chora Sfakion to na pewno pomyślimy o tym, aby wejść na szczyt Pachnes. Nie jesteśmy jakimiś szczególnymi górskimi łazikami, ale z Twojego opisu wynika, że ta góra jest w naszym zasięgu :).

 gość}
gość PiotrWie
2018-06-13 11:27:22

Ocenianie atrakcyjności gór Krety na podstawie wejścia na Psiloritis z Lakkos Mygreou to trochę tak jakbyś atrakcyjność Tatr oceniał na podstawie wycieczki na Giewont z Zakopanego. Żeby ocenić ich atrakcyjność trzeba pokusić się o jakieś dłuższe przejście - jak Psiloritis to z Fourfouras przez szczyt na Nidę i dalej do Zaros - w wersji szybkiej 2,5 dnia, my siga,siga szliśmy cztery i pół. Góry przede wszystkim są puste, surowe, z dużymi różnicami wysokości - Pachnes jest 7 km od brzegu morza, to prawie jakby Rysy były w Gdańsku - my podczas tegorocznego przejścia przez Góry Białe w pierwszym dniu spotkaliśmy jednego człowieka, w drugim nikogo, w trzecim grupkę trzech austryjaków a w czwartym byliśmy w bardzo uczęszczanej okolicy - spotkaliśmy tak ze 30 osób.

Piotrek | www.crete.pl
Piotrek | www.crete.pl
2018-06-13 15:31:24

Ja tam nie wiem, nie znam się ;)

Fakt ta pustka w górach Krety daje naprawdę niesamowite wrażenie. Tak jak pisałeś ilość ludzi spotykanych na szlaku bywa znikoma. W czasie naszego ostatniego letniego wejścia na Psiloritis nie spotkaliśmy tu nikogo. Pokonując trawers Agathiasa na przedłużeniu szlaku w kierunku Nidy z daleka majaczyła nam postać pasterza. A przecież szlak na Psiloritis nie jest wcale tak mało popularny. Oczywiście można trafić na taki dzień, że będzie tu sporo osób, ale jest to raczej wyjątek a nie reguła. Chociaż kto wie, może po publikacji naszego "poradnika" więcej osób zdecyduje się na to aby wejść na Psiloritis. Tym bardziej, że nie jest to wejście wymagające jakichkolwiek technik wspinaczkowych.

Ogólnie ta pustka w górach na Krecie jest o tyle fajna, że jest wielowymiarowa. Poza niezliczoną ilością kamieni tworzących gołoborza jest niewiele innych bodźców które mogą zwrócić uwagę. Cisza i spokój powoduje, że można wyłapać takie smaczki jak świst powietrza przecinanego przez skrzydła jaskółek latających wokół góry. Cień drapieżnych ptaków przemykających bezszelestnie ponad naszymi głowami. Ogólnie jeśli ktoś już wejdzie na szczyt to polecam spędzić tam dłuższą chwilę. Panorama rozciągająca się z tego miejsca jest niesamowita. Widać stąd spory kawałek wyspy.

Co do samej oceny gór to osobiście nawet się na to nie silę. Tym bardziej nie chcę ich porównywać do polskich gór z którymi miałem zdecydowanie za mały kontakt. Trzeba znać swoje miejsce w szeregu ;). Mam nadzieję, że woolas będzie zadowolony z kontaktu z tą kreteńska innością.

Piotrek | www.crete.pl
Piotrek | www.crete.pl
2018-06-15 09:40:16

Dojazd do Pachnes

Tawerna o której wspominał Piotwie oferująca dojazd do górskiego Parkingu na Pachnes to: http://www.anopolirooms.gr/en/. Z tego co wypatrzyliśmy na tej stronie to właściciele oferują również możliwość wykupienia noclegu (30€ za pokój dwuosobowy). Miejsce wygląda całkiem sympatycznie więc na pewno warto je zapamiętać.

 gość}
gość Piotr
2018-08-28 05:20:30

Psiloritis z dziećmi

Miałem zamiar wejść na Psilortsis z dziećmi.  Żona jednak się wystraszyla że nie dadzą rady więc pojechałem sam. Moim zdaniem Psilortsis to łatwa góra na którą jest w stanie wejść sześciolatka. Przewyzszenie  jest zblizone do Babiej Góry ale szlak na Psilortsis jest dużo krótszy i zdecydowanie łatwiejszy. Ale po kolei.

1. Droga. Na zakręcie w Livadii obok pomnika zjechać trzeba z głównej drogi która asfaltem prowadzi do schroniska na płaskowyżu Lakkos Migerou (jadąc z Retimo będzie na wprost przy pomniku. Asfalt równy,  droga kręta ale każde auto da sobie radę. Z Livadii ok. 25 minut. 

2. Temperatura. 25 sierpnia 2018. Livadia 30stopni,  płaskowyż Lakkos Migerou 21 stopni,  szczyt ok. 15 stopni.  Ja tak miałem ale myślę,  że inni podobnie, czyli spadek o ok. 15 stopni. 

3. Szlak.  Bardzo dobry stan, do przełęczy na której łączy się ze szlakiem idącym z Nidy raczej słabo oznaczony ale wierzcie,  że nie ma takiej potrzeby gdyż ścieżka jest ułożona z kamieni tworzących coś na wzór schodów. Od przełęczy oznaczony rewelacyjnie,  czasem znaki (dwie czerwone kropki) co 10 metrów. Góra widoczna przez dużą część drogi dzięki kapliczce. 

4. Czas przejścia.  Ja bez dzieci obróciłem w równe pięć godzin, z tego godzina siedzenia na szczycie, kilka pieciominutowych odpoczynków po drodze i masa robionych zdjęć. Realnie oceniam drogę dla mnie na max 3.5h czystego marszu dla osoby dorosłej. Wierzycie mi że nie  chodzę po górach na co dzień,  nie uprawiam żadnego sportu,  a nawet mam mało ruchu. Po prostu jestem tylko zacięty by iść.  Z dziećmi które lubią odpoczywać często wycieczka będzie na pewno dłuższa,  ale maks to 8 godzin. Moje 10 i 11 latka w 6.5 spokojnie dałyby radę.

5. Godzina wyjścia.  Nie polecam zbyt wcześnie bo chłodno może być. Zjedzcie śniadanie i w drogę. Wtedy o 11 ruszcie na szlak.  Na koniec wakacji jasno jest do 20.30. Nawet jak będziecie wracać o szarówce to szlak jest prosty i latarka z telefonu wydłuży nam wędrówkę do 21.30.

6. Obuwie.  Ja szedłem w sandałach turystycznych ale dzieciom odradzam.  Najlepiej obuwie trekkingowe. Dobra podeszwa. 

7. Odzież.  Koniecznie długi rękaw.  Najlepiej kurtka wiatro i wodoszczelna w plecaku. Może silnie wiać.  Jak ja byłem średnio wiało od przełęczy. 

8. Zasięg telefonu.  W początkowej fazie słaby,  im bliżej szczytu tym lepszy   

9. Powrót.  Mi zajął półtorej godziny.  Jeśli się obawiacie że nie zdążycie wrócić za jasna wyznaczcie sobie godzinę powrotu uwzględniając na powrót tyle samo czasu ile zajęło wam wchodzenie  

10. NAJWAŻNIEJSZE.  Pamiętajcie że to są góry i wszystko może się zmienić momentalnie.  Zachowajcie zdrowy rozsądek. Przed wyjściem na Psilortsis lepiej znać skale możliwości swojego dziecka i sprawdzić ją w łatwiejszym terenie. 

Podsumowując   Psilortsis z dziećmi tak,  ale zachowajcie zdrowy rozsądek. 

Ps.  Pozdrowienia dla rodzinki z Kostrzyna spotykanych na szczycie.  

 gość}
gość Masza
2019-02-02 19:36:47

Dojazd do Lakkos Migerou?

Wybieramy się na Kretę na początku czerwca i mamy zamiar wejść na Psilortsis. Nie mamy ambicji na jakiś dłuższy szlak i na podstawie wpisów na tej stronie zdecydowaliśmy się na dojazd autem do schroniska na płaskowyżu Lakkos Migerou i wyruszenie z tego punktu. Podpowiedzcie proszę czy auto w typie Sparka poradzi sobie z dojazdem czy raczej trzeba wynająć auto terenowe?

Z góry dziękuję za wskazówki!

 
Gosia | crete.pl
Gosia | crete.pl
2019-02-03 10:59:51

odp. Dojazd do Lakkos Migerou?

Tak da radę dojechać. Aż do schroniska prowadzi asfaltowa droga., miejscami bywa nieco stromo.

Gosia | www.crete.pl

 gość}
gość Krzysztof Stańczyk
2019-07-25 21:08:42

dobry opis

Bardzo dobry opis, nic dodać nic ująć. Polecam wejście. Polecam Waszą stronę. W dzisiejszy pogodny dzień było łącznie ze mną 9 turystów.

Wypełnij poniższy formularz aby dodać komentarz

lub kliknij w poniższy link aby skorzystać z możliwosci komentowania przez facebooka:
https://www.facebook.com/crete.poland/posts/10155206324647551

Nazwa użytkownika:

Adres e-mail:

Tytuł:

Treść:

Przepisz kod z obrazka:
Kod obrazka

Wpisanie prawidowego kodu oznacza zgodę na przetwarzanie danych w celu wyświetlania komentarza.
Kontakt Administratorem Danych Osobowych zgromadzonych na stronie możliwy jest pod adresem mailowym [email protected]

Zapisz komentarz
Zapisz komentarz

Inne strony tej kategorii

Wanderwege auf Kreta

Wanderwege auf Kreta

Auf Kreta gibt es neben wunderschönen Stränden und antiken Monumenten viele Schluchten und Bergpfade, die Menschen anziehen, die aktive Erholung und Wandern bevorzugen.

Oceanis Dive Center - Tauchen auf Kreta

Oceanis Dive Center - Tauchen auf Kreta

Wenn Sie mit einer Maske und einer Tube ausgestattet sind, können Sie den Meeresgrund und seine Bewohner beobachten. Wenn Sie jedoch nicht wie sonst üblich schnorcheln, empfehlen wir Ihnen das Oceanis Dive Center in Kolymbari, das regelmäßig von Teilnehmern genutzt wird.

Booking.com

Polecamy:

Oliwa i kosmetyki organiczne Olivaloe

Najnowsze komentarze:

Lisa Guldstrand: Ierapetra is our paradise and we are moving there when we retire in a couple of years
Ewa Szumowska: Larapetra nie rzuciła mnie na kolana
Roy Feuillade: Had a lovely day here with my Greek family
Paulina Kurkowiak: Byłam tam w tym roku w maju i już było prawie 30 stopni☀️☀️☀️
Karina Szafraniec: Pychotka...polecam
Reszczyńska Eveline: Pychotka. Jadłam na Korfu
Joanna Gumienna- Zalewska: 
Agnieszka Caputa Kieluś: Jeśli to coś podobnego do baklawy którą jadłam w tym roku na Korfu to musi być pyszne
Mariola Dudzinska: Pychota
Gisele Sisco Criscuolo: 
Mariusz Bart: Wycieczka na Mikołajki z dziecią jak znalazł :)
Piotr Pietrzak: Będziemy
Ania Łuczyńska: Zaproszenia wydrukowane. Teraz tylko odliczamy... i do zobaczenia ☺️
Tomasz Niewiadomski: Z zewnątrz niepozorny a za murami fascynujący
Wojtek Arciszewski: Fajne, lecz wieczorami zatłoczone . Wkurzało nas kelnerskie nagabywanie nas po rosyjsku
Beata Mikisz: Piękne miejsce
Hanna Duda: Ja również polecam a także rejs na wyspę Spinalonga
Katarzyna Ga: 
Katarzyna Ga: Cudowne miejsce
Aneta Oleksyn: Cudowne miejsce
Katarzyna Anszczak: cudne miejsce
Roma Kapałka: Piękne miejsce
Agnieszka Malanowska: Kretańskie San Tropéz
Arleta Kowalska: Cudowne Agios ❤️
Olenka Cze: Ukochane agios:)

Ciekawe miejsca na Krecie

CRETE Copyright © 2009-19 Linki | Kontakt