Kreta Reiseführer

Die beste polnische Website, die der griechischen Insel Kreta und zu einem kleinen Teil des kontinentalen Griechenlands gewidmet ist. Sie finden nützliche Informationen zum Besuch von Kreta , die über das Angebot optionaler Touren hinausgehen. Auf der Website finden Sie auch Beschreibungen der interessantesten Orte, die wir besuchten, als wir diese größte griechische Insel besuchten. Der Inhalt ergänzt die aktuellen Nachrichten, Fotos und Rezepte der griechischen Küche.

Sitia

Sitia (Σητεία) ist die Stadt, die am meisten "im Ärmel" hat. Es ist die kleinste Stadt der Insel Kreta, der östlichste mit der ruhigsten Atmosphäre und obwohl sie am wenigsten entwickelten im Vergleich zu anderen kretischen Städte sind für die meisten seiner Bewohner Besucher begrüßen.

Weniger als 10.000 Einwohner von Sitia machen die Stadt zu den kleinsten Kretas. Manche gehen noch einen Schritt weiter und sagen pervers, dass es sich um das größte Dorf Kretas handelt. Ich muss zugeben, dass diese Aussage eine gewisse Wahrheit hat, denn die etwas schläfrige Atmosphäre, die hier vorherrscht, ähnelt eher einem kretischen Dorf als einer Stadt, die von alltäglichen Unruhen beherrscht wird. Selbst auf dem Höhepunkt der Ferienzeit werden Sie hier nicht viele Touristen finden. Dies liegt zum Teil an der nicht sehr umfangreichen touristischen Infrastruktur, die im Vergleich zu den anderen Städten der Insel viel kleiner ist.

Sitia - Treppe

Sitia ist nichts wie das geschäftige Chania oder Heraklion . Unabhängig davon, ob gerade eine Hochsaison stattfindet oder nicht, findet hier der Rhythmus der Stadt in aller Ruhe statt. Bis heute erinnern wir uns an unsere Überraschung, als wir nach 16:00 Uhr versuchten, Brot zu kaufen. Zu dieser Tageszeit waren bereits alle Bäckereien geschlossen. Die Verkäuferin eines der wenigen Obst- und Gemüsehändler mit einem Lächeln im Gesicht bestätigte dies nur mit einem Achselzucken und einem Kommentar "aber immerhin ist es schon nach 18 Uhr ...". Im Rahmen der Hilfe führte sie uns auch in den Supermarkt, wo nach ihren Vermutungen nur Dakos und hässliches geröstetes Brot in den Regalen standen.

An dieser Stelle ist jedoch erwähnenswert, dass es unmöglich ist, nicht zu bemerken, dass die Einwohner von Sitia und die umliegenden Dörfer im Osten der Insel herzlich und herzlich zu Touristen sind. Die Frage selbst im kleinsten Detail wird leicht zu einer langen Konversation, die kein Ende zu haben scheint. Dies ist nur unsere persönliche Vermutung, aber wir denken, dass dies auf die Tatsache zurückzuführen sein könnte, dass dieser Teil von Kreta immer noch nicht die jährliche Masseninvasion von Touristen erlebt. Die Anwohner sind immer noch nicht von der Anzahl der Gäste aus anderen Ländern überwältigt und behandeln sie mit echter Gastfreundschaft ;-)


Der langsame Rhythmus des Lebens in Sitia und in seiner Region macht diesen Teil von Kreta zu einem großartigen Ort für Leute, die nicht nach einem Nachtleben in den Ferien suchen und nicht darauf ausgerichtet sind, viele Touristenattraktionen zu besuchen. Sie können vor allem Ruhe finden, die in anderen Großstädten fehlt. Diese Region ist auch einer der wenigen Orte auf der Insel, wo Sie das "echte" Kreta probieren können. Das Lächeln des Kellners ist hier nicht gezwungen, und die Freundlichkeit ist wirklich ehrlich.

Manche denken auch, dass Sitia der perfekte Ort für junge Liebespaare ist, die eine romantische Atmosphäre im Urlaub erleben wollen. Die in der Stadt markierten Kiss-Spots bestätigen diese Meinung in gewisser Weise .... ;-)

Obwohl Sitia über einen eigenen Flughafen verfügt, wird es von Reisebüros praktisch nicht genutzt. Die meisten Touristen kommen immer noch nach Kreta, indem sie am Flughafen in Heraklion landen, der den größten Teil des Charterverkehrs abwickelt. Die Entfernung von Sitia um 130 km von der Hauptstadt der Insel bedeutet, dass die Stadt in polnischen und ausländischen Reisebüros immer noch wenig beliebt ist. Aus Polen kommen vor allem Individualtouristen bis nach Sitia. Die Situation wird sich definitiv ändern, wenn ein großer Hotelkomplex in der Gegend von Cape Sidero in Betrieb genommen wird.

Wie kommt man nach Sitia?

Vor zwei Jahren wurde in Sitia ein neues Terminal für sie in Betrieb genommen Vissentzosa Kornarosa, die derzeit jedoch nur Inlandsflüge und wenige Charterflüge anbietet. Die Anzahl der Flugzeuge, die von hier landen und abfliegen, ist noch vernachlässigbar. Die lokalen Behörden brachten große Investitionshoffnungen für die Entwicklung des Tourismussektors mit sich. Seit mehreren Jahren wurde versucht, den Flughafen während der touristischen Saison dauerhaft in das Netz der Charterverbindungen zu integrieren. Leider haben diese Bemühungen bisher keine wesentlichen Ergebnisse gebracht. Die bestehenden Charterverbindungen zwischen Sitia und mehreren nordeuropäischen Städten aus Ländern wie den Niederlanden, Frankreich oder Norwegen bsie wurden schnell suspendiert.

Eine viel wichtigere Rolle spielt der Seehafen , von dem Fähren zu einigen Dodekanes-, Kykladen- und Heraklion-Inseln fahren. Tägliche Kreuzfahrten nach Piräus in Athen.

Von Sitia fahren mehrmals am Tag KTEL Busse nach Heraklion, Agios Nikolaos und Makry Gialos an der Südküste der Insel. Sitia ist jedoch schlecht mit nahe gelegenen kleinen Städten verbunden. In der Regel werden zwei Kurse pro Tag durchgeführt. Wenn Sie planen, den Osten Kretas mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des KTEL zu besuchen, empfehlen wir Ihnen, die Abfahrtszeiten zu überprüfen.

Natürlich können Sie auch mit dem Auto nach Sitia fahren . Hier verläuft die Neue Nationalstraße, die entlang der gesamten Nordküste Kretas verläuft. Die Route ist in der Regel sehr gute Qualität. Aber hinter dem Dorf Kavousi werden Sie viele Ecken treffen, deren Niederlage erhöhte Aufmerksamkeit erfordert. Sie werden auch keine höheren Geschwindigkeiten zulassen. Es lohnt sich, dies bei der Planung einer Reise zu berücksichtigen.

Direkt nach Sitia führt auch eine Straße zur Südküste Kretas. Sie können dort nach Makry Gialos gelangen und dann in Richtung Ierapetra und weiter westlich der Insel weiterfahren. Es ist eine viel langsamere Route, die Straßen sind schmaler, aber dank der langsameren Geschwindigkeit können Sie die Dörfer und Olivenhaine genießen, die Sie kennen gelernt haben.

Sitia - Blick vom Strand

Geschichte

Die ersten Bewohner von Sitia stammen aus der Jungsteinzeit. Die minoische Stadt wurde an der Stelle des antiken Itia erbaut. Einige sagen, dass hier Myson geboren wurde, zu den sieben Weisen der Antike gerechnet, die nach der erhaltenen Botschaft vom delphischen Orakel als der weiseste Mann erkannt wurden.

Die Stadt blühte in byzantinischen Zeiten, als sie begann, als Handelshafen zu funktionieren. Die hohen Burgmauern rund um die Stadt und die Festung Kazarma sollten die Sicherheit der Bewohner schützen.

Als die Venezianer die Kontrolle über Kreta übernahmen, betrachteten sie die Region als wichtig. Dank der Entwicklung in allen Bereichen ist Sitia zur größten Stadt Ostkretas geworden. Zu dieser Zeit wurde einer der größten Vertreter der griechischen Literatur Vitzentzos Kornaros (1553-1613) in der Nähe der Stadt geboren. Sein Nachname ist heute auf dem nahe gelegenen Flughafen.

Im 16. Jahrhundert kam eine Reihe von Katastrophen, infolge derer die Stadt viele Male zerstört wurde. Das große Erdbeben (1508) und die andauernde Invasion der Piraten, geführt von Barbarossa (1538), trugen zur Zerstörung eines bedeutenden Teils von Sitia zusammen mit den Verteidigungsmauern bei. Eine interessante Tatsache ist, dass die Einwohner der Stadt gezwungen wurden, finanziell (1500 Dukaten) beizutragen, um das gesamte Verteidigungssystem der Stadt zu reparieren.

Der Wiederaufbau der zerstörten Befestigungsanlagen wurde von den Venezianern noch versucht, die Geschichte war jedoch in Vorbereitung. Der 6. venezianisch-türkische Krieg endete mit dem Sieg der Türken, die die Kontrolle über Kreta übernahmen. Bevor die Venezianer Sitia dem neuen Bewohner gaben, zerstörten sie die bestehenden Mauern. Einwohner der Stadt wurden nach Heraklion verlegt, und in Sitia blieb nur eine kleine Garnison.

Die Stadt geriet für die nächsten zwei Jahrhunderte in Vergessenheit. 1869 gründete Ayni Pascha hier eine neue Stadt, die ihm zu Ehren von Ayna benannt wurde. Lokale Bauern begannen sich darin niederzulassen. Bald nach diesen Ereignissen gewann Kreta seine Unabhängigkeit zurück und der Name der Stadt wurde wieder geändert. Und obwohl heute die alten Verteidigungsmauern unsichtbar sind, ist die Festung Kazarma immer noch ein Beweis für die Anwesenheit von alten mächtigen Befestigungsanlagen.

Historiker sind sich nicht sicher, ob die moderne Stadt an der Stelle der minoischen Siedlung entstanden ist. Diese Vermutungen scheinen jedoch die wenigen hier gefundenen minoischen Gräber, Figuren und römischen Gebäude zu bestätigen.

Was in Sitia zu besuchen?

Vor allem lohnt es sich, in die Straßen der Stadt einzutauchen. Wegen der Kaskadengebäude nannten wir Sitia eine Treppenstadt. Straßen entlang des Hanges bilden spezifische Terrassen, die durch Gehwege miteinander verbunden sind. Die meisten von ihnen sind steile Treppen, die meist mit weißer Farbe gestrichen sind. Wenn du diese Stadt besuchst, musst du dich anpassen, um eine große Anzahl von Schritten zu bewältigen :)


Festung Kazarma (Casa di Arma)

Über der Stadt erhebt sich ein Fort aus dem 13. Jahrhundert, das an die Zeiten erinnert, in denen dieses Gebäude zusammen mit einer nicht vorhandenen Gegenwart entstandund Mauern, es beschützte die Stadt vor Eindringlingen. Die heutige Form der Festung wurde den Türken gegeben, die nach der Regierungsübernahme ihre umfassende Rekonstruktion durchführten.

Sitia - Kazarma Festung



Heute wird Kazarma nur noch bei der Organisation lokaler Kulturveranstaltungen genutzt. Obwohl es in der Mitte nur einen dreistöckigen Turm und eine zur Mauer führende Treppe gibt, lohnt es sich, in Sitia hierher zu kommen. Von den Festungsmauern aus hat man einen schönen Blick auf die Stadt und die Bucht.

Der Eintritt ist zahlbar: 2 €

Archäologisches Museum

Das Museum ist relativ jung, weil es 1984 eingeweiht wurde. Es wurde nach 50 Jahren Bemühungen von verschiedenen lokalen Institutionen und Einwohnern der Stadt geschaffen, die Sitia einen eigenen Platz zum Sammeln und Schützen wichtiger archäologischer Funde aus dieser Region von Kreta haben wollten. Ohne diese Aktivitäten würden Artefakte, die in den letzten 100 Jahren in diesem Gebiet gefunden wurden, in Museen in Heraklion und Agios Nikolaos überführt.

Archäologisches Museum von Sitia





Und obwohl dieses Objekt weit von der beeindruckenden Größe des Museums in Heraklion entfernt ist, halten wir es für einen Blick wert. In diesem Objekt wurden die wichtigsten archäologischen Funde aus dem Gebiet von 4000 Jahren aus dem östlichen Teil Kretas (Sitia, Palekastro, Inselchen Mochlos und Psira, minoischer Palast in Zakros, Xerokambos Makry Gialos, Koufonisi oder Alt-Itanos) gesammelt. Alle Funde sind nach dem Herkunftsgebiet organisiert. Die größte und reichste Ausstellungsgruppe besteht aus zahlreichen Artefakten aus dem minoischen Palast in Kato Zakros. Die ältesten Exponate erinnern an die Jungsteinzeit, während die jüngsten aus der späten Römerzeit stammen.

Das berühmteste Thema der Sammlung ist eine 50 cm große Elfenbeinstatuette aus der minoischen Stadt Palaikastro. Sie werden sicherlich auf ihn achten, weil er in einem separaten Fall im zentralen Teil des Hauptraums speziell ausgesetzt ist.

Das Museum ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Vom 1. Juni bis 31. Oktober von Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 16:00 Uhr
  • Vom 1. November bis zum 31. Mai von Dienstag bis Sonntag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Die Eintrittskarte kostet: 3 €


Stadtstrand

Sitia verfügt über einen langen, größtenteils sandigen Strand, der sich im Osten der Stadt erstreckt. Nachmittags und am Wochenende wird es ein beliebter Ort der Entspannung für die Bewohner der Stadt. Das Wasser ist flach, so dass Eltern mit kleinen Kindern glücklich sind hier zu sein. Touristen an diesem Strand treffen sich eher selten.

Der Strand hat eine ziemlich gut organisierte Infrastruktur, aber es gibt auch einen Mangel an ruhigen, friedlichen Orten, besonders in seinem östlichen Teil. Ein weiterer Vorteil ist die schöne Aussicht auf Sitia, die sich von hier aus erstreckt. Weiße amphitheatrische Gebäude der Stadt, die über die Wasser der halbkreisförmigen Bucht steigen. Aus dieser Entfernung und Perspektive sehen sie besonders malerisch aus.

Das östliche Ende des Strandes schließt Kap Trypitos, wo sich die Ruinen der antiken Stadt Trypitos befinden. Hier sollte der alte Weise Myson in die Welt kommen.


Sitia - der Strand

Hafen- und Stadtpromenade

Häfen in Sitia haben oft Fähren von anderen Inseln. Das charakteristische Grollen eines Segelschiffes ist aus der Ferne zu hören. Auf dem sich nähernden langsamen Koloss können Sie schauen, bis Sie den Hafen betreten.

Kleine Fischerboote und private Yachten halten ebenfalls am Hafen. Die Bänke entlang der Küste erlauben Ihnen, glückseliges und entspanntes Leben zu beobachten.

Ein Stadtboulevard mit Palmen ist von Tavernen und Cafés umgeben. Es ist eine Art Zentrum, das jedoch selbst am Abend nicht die geschäftige Touristenmasse füllt, die aus anderen Städten Kretas bekannt ist. Es ist ein idealer Ort, um auch im Mondlicht zu wandern.





Römische Aquarien

Diese halbkreisförmigen Gebäude sind 150 m vom Zollamt entfernt. Die Römer behielten frischen Fisch in ihnen. Es gibt zehn von ihnen auf dem zweihundert Meter langen Küstenabschnitt, aber die meisten sind ruiniert. Dies sind die am besten erhaltenen MaiAbmessungen von ca. 7 x 6,7 m.

Was ist interessant, dass Sie in der Nähe finden können?

In der Gegend von Sitia kommen die Touristen hauptsächlich, um den berühmten Vai Strand zu sehen. In der Regel halten sie auch im Kloster Moni Toplou. Wenn Sie Sitia von beliebten Touristenorten und langen Reisezeiten zurücklassen, haben Sie jedoch nicht genug Zeit, um die Stadt selbst und andere interessante Sehenswürdigkeiten in der Nähe zu erkunden. In der Zwischenzeit gibt es viele interessante Orte in der Nähe von Sitia, die Sie länger ohne Langeweile in dieser Gegend bleiben lassen. Interessanterweise sind die meisten von ihnen sehr schnell erreichbar, da die Entfernungen hier nicht groß sind. Leider ist ein Auto oder Roller erforderlich, um die Gegend zu sehen. Wie wir oben beschrieben haben - lokale Kommunikationsbusse fahren ziemlich selten. Diese Region ist auch reich an kleinen, aber interessanten Ausgrabungen. Ungefähr 80 wurden in der gesamten Gegend gezählt, was für Geschichtsinteressierte und Ausgrabungsamateure ein wahrer Genuss ist.

Sitia

west
central
east

Interessante Orte auf Kreta

↤ Klicken Sie auf den entsprechenden Teil der Insel, um die untere Karte zu ändern

Malia
Malia

Malia

Informationen über eine der bekannteren touristischen Städte Kretas, oder über Malia. Beschreibung der Sehenswürdigkeiten in der Stadt Malia und eine Beschreibung der Besonderheit dieser Stadt.

X
mehr
Kritsa
Kritsa

Kritsa

Kritsa ist eines der größten Dörfer auf Kreta. Das Dorf hat viele Geschäfte mit lokalem Handwerk.

X
mehr
Lasithi
Lasithi

Lasithi

Das Lasithi-Plateau liegt etwa 70 Kilometer von der Hauptstadt von Kreta - Heraklion entfernt. Die durchschnittliche Höhe, auf der das Gelände dieses Plateaus liegt, liegt 840 m über dem Meeresspiegel.

X
mehr
Dikte Höhle
Dikte Höhle

Dikte Höhle

Eine der Touristenattraktionen, die von Menschen besucht werden, die ihren Urlaub auf Kreta verbringen, ist die Höhle Dikte (Psychro). Die Hauptfaktoren, die Leute zu dieser Höhle anziehen, sind eine reiche und mannigfaltige Tropfsteinrobe und eine nahe Verbindung mit Mythologie.

X
mehr
Panagia Kera
Panagia Kera

Panagia Kera

Unter den Olivenhainen im Ort Logari, der weniger als einen Kilometer vom Dorf Kritsa entfernt liegt, befindet sich eine kleine byzantinische Kirche Panagia Kera aus dem 13.-14. Jahrhundert.

X
mehr
Stalida
Stalida

Stalida

Stalida liegt direkt an der Küste und ist eines der bekanntesten Touristenziele in Kreta, das mit dem Aufkommen der Touristensaison definitiv lebendig wird

X
mehr
Schlucht Ha
Schlucht Ha

Schlucht Ha

Die meisten Menschen, die den Weg zwischen Agios Nikolaos und Ierapetra kreuzen, werden sicherlich den großen Riss bemerken, der von dem Berg östlich dieser Straße markiert wird. Diese majestätische geologische Schöpfung namens Ha wurde wahrscheinlich als Folge eines Erdbebens geschaffen.

X
mehr
Xerokambos
Xerokambos

Xerokambos

Xerokambos ist eine kleine Siedlung, in der Sie buchstäblich mehrere Tavernen finden, und die meisten Gebäude sind eingeschossige und einstöckige Häuser. Der große Vorteil dieses Strandes ist eine sanfte Sandabfahrt zum Meer.

X
mehr
Agios Nikolaos
Agios Nikolaos

Agios Nikolaos

Agios Nikolaos (Άγιος Νικόλαος) ist eine kleine Stadt mit weniger als 20.000 Einwohnern. ständige Einwohner (nach statistischen Daten von 2001). Diese Stadt ist die Hauptstadt der Lasithi Nomos.

X
mehr
Elounda
Elounda

Elounda

Obwohl Elounda bis heute ein verschlafener Fischerort zu sein scheint, sollte der Anblick Sie nicht täuschen, denn diese Stadt und ihre Umgebung kann sich der wahrscheinlich größten Anzahl der besten Hotels rühmen.

X
mehr
Elounda
Elounda

Elounda

Obwohl Elounda bis heute ein verschlafener Fischerort zu sein scheint, sollte der Anblick Sie nicht täuschen, denn diese Stadt und ihre Umgebung kann sich der wahrscheinlich größten Anzahl der besten Hotels rühmen.

X
mehr
Stalida
Stalida

Stalida

Stalida liegt direkt an der Küste und ist eines der bekanntesten Touristenziele in Kreta, das mit dem Aufkommen der Touristensaison definitiv lebendig wird

X
mehr
Lato
Lato

Lato

Die antike Stadt des LATO kann in der Nähe des charmanten Dorfes Krista in der Nähe von Agios Nikolaos gefunden werden.

X
mehr
Gournia
Gournia

Gournia

Es wird anerkannt, dass Gournia zwischen 3000 v. Chr. Bewohnt war. 1.200 v. Chr. Und ist eine der wenigen ausgegrabenen Städte.

X
mehr
Zakros
Zakros

Zakros

Zakros ist der viertgrößte minoische Palast in Kreta in Bedeutung und Größe. Diese neueste gefunden, an der Ostküste der Insel gebaut befindet sich im Dorf Káto Zákros.

X
mehr
zakros
zakros

zakros

Zakros ist der viertgrößte minoische Palast in Kreta in Bedeutung und Größe. Diese neueste gefunden, an der Ostküste der Insel gebaut befindet sich im Dorf Káto Zákros.

X
mehr
Palast in Malia
Palast in Malia

Palast in Malia

Der erste Palast wurde um 1900 v. Chr. Erbaut. An der Stelle, wo es eine ziemlich eindrucksvolle Siedlung gab, deren Überreste später in den zentralen Teil der Stadt umgewandelt wurden.

X
mehr
Moni Toplou
Moni Toplou

Moni Toplou

Moni Toplou (Μονή Τοπλού), auch das Große Kloster genannt, ist eines der schönsten und wichtigsten Klöster auf Kreta.

X
mehr
Moni Toplou
Moni Toplou

Moni Toplou

Moni Toplou (Μονή Τοπλού), auch das Große Kloster genannt, ist eines der schönsten und wichtigsten Klöster auf Kreta.

X
mehr
Mochlos
Mochlos

Mochlos

Mochlos ist eine kleine Stadt auf halbem Weg zwischen Agios Nikolaos und Sitia.

X
mehr
Vai
Vai

Vai

Vai wurde lauter, als in den 1970er Jahren eine Bounty-Kokos-Keks-Werbung gegen einen Palmenhain gedreht wurde.

X
mehr
Spinalonga
Spinalonga

Spinalonga

Diese unscheinbare kleine Insel liegt etwa 5 km vom Zentrum von Elounda entfernt und ist eine der größten Touristenattraktionen Kretas.

X
mehr
Trypitos
Trypitos

Trypitos

Als schwere Ausrüstung das Vorgebirge nahe Sitia betrat, erwartete niemand, dass dieses Gebiet die Ruinen der hellenischen Stadt enthielt.

X
mehr
Richtis
Richtis

Richtis

Die Fülle an Wasser und Schatten bedeutet, dass dieser Ort auch in der Hauptsaison voll von üppiger Vegetation ist.

X
mehr
Chamaizi
Chamaizi

Chamaizi

Auf der Spitze eines kegelförmigen Hügels namens Souvloto Mouri wurden die Überreste eines ungewöhnlichen Gebäudes mit einer einzigartigen ovalen Form entdeckt.

X
mehr
Weingut Moni Toplou
Itanos
Itanos

Itanos

Die Ruinen der antiken Stadt Itanos befinden sich an der östlichen Spitze von Kreta, weniger als 3 Kilometer nördlich des berühmten Palmenstrandes von Vai. Obwohl es in Itanos auch schöne Strände gibt, zieht dieser Ort, anders als sein bekannter Nachbar, keine Menschenmassen an. Es gibt hier zufällige streunende Touristen oder Ausgrabungsfans.

X
mehr
Roussolakos
Roussolakos

Roussolakos

Etwas mehr als 2 km von Palekastro, neben dem Strand von Chiona, befindet sich eine große archäologische Stätte namens Roussolakos

X
mehr
Roussolakos
Roussolakos

Roussolakos

Etwas mehr als 2 km von Palekastro, neben dem Strand von Chiona, befindet sich eine große archäologische Stätte namens Roussolakos

X
mehr
Ierapetra
Ierapetra

Ierapetra

Ierapetra (Ιεράπετρα) ist die viertgrößte Stadt Kretas und auch die größte Stadt in der Präfektur Lassithi.

X
mehr
Diaskari - Green Beach
Diaskari - Green Beach

Diaskari - Green Beach

Der Diaskari Beach, auch bekannt als Green Beach, ist weniger als 3 km von Makry Gialos entfernt.

X
mehr
Koufonissi - Kreuzfahrt auf die Insel
Koufonissi - Kreuzfahrt auf die Insel

Koufonissi - Kreuzfahrt auf die Insel

Koufonissi ist eine kleine Insel im Libyschen Meer, nur einen Steinwurf von der Südküste Kretas entfernt.

X
mehr
Makry Gialos
Makry Gialos

Makry Gialos

Makry Gialos ist eine der weniger geschätzten touristischen Destinationen in Kreta.

X
mehr
Sitia
Sitia

Sitia

Weniger als 10.000 Einwohner von Sitia machen die Stadt zu den kleinsten Kretas. Manche gehen noch einen Schritt weiter und sagen pervers, dass es sich um das größte Dorf Kretas handelt.

X
mehr
Napoleons Haus
Napoleons Haus

Napoleons Haus

Napoleons Haus ist eine der wenigen Touristenattraktionen in Ierapetra. Über das, was hier im Sommer 1798 hätte passieren können, und möglicherweise, wie viel in dieser Legende die Wahrheit ist, die wir in den Artikel auf der folgenden Seite schreiben.

X
mehr
Zakros und Kato Zakros
Zakros und Kato Zakros

Zakros und Kato Zakros

Zakros ist eine kleine Stadt an der Ostküste Kretas, weniger als 40 km südöstlich von Sitia.

X
mehr
Data publikacji:
Data modyfikacji:
Średnia: NAN
Liczba ocen: 0
  • 0.5
  • 1.0
  • 1.5
  • 2.0
  • 2.5
  • 3.0
  • 3.5
  • 4.0
  • 4.5
  • 5.0
 
 
Oceniłeś na:
 
Wszystkie treści i zdjęcia występujące w serwisie są naszą własnością.
Wykorzystanie ich w dowolnej formie wymaga pisemnej zgody autorów.

Komentarze

 Basia Skye
Basia Skye
2018-05-21 18:09:08

Sitia jest"naj"

1
 Basia Skye
Basia Skye
2018-05-21 18:10:07

1
 Basia Skye
Basia Skye
2018-05-21 18:10:47

 Basia Skye
Basia Skye
2018-05-21 18:12:36

1
 Basia Skye
Basia Skye
2018-05-21 18:13:41

i takie tez mam

1
 Adam Bromowicz
Adam Bromowicz
2018-05-21 18:31:17

Super miasteczko i super ludzie !

1
 Karolina Kamadulska
Karolina Kamadulska
2018-05-21 18:38:33

Piękne miasto tylko te schody ha ha

1
 CRETE - Kreta
CRETE - Kreta
2018-05-21 18:45:56

Cały urok miasta tkwi w tych schodach :D

2
 Karolina Kamadulska
Karolina Kamadulska
2018-05-21 18:52:01

CRETE - Kreta oj tak

1
 Basia Skye
Basia Skye
2018-05-21 18:58:12

CRETE - Kreta i taki chodniczek:)

 Bożena Kakowska
Bożena Kakowska
2018-05-21 18:45:56

I oczywiście najlepsza oliwa na świecie ❤️

 Emilia Kasperowicz
Emilia Kasperowicz
2018-05-21 19:13:00

Widok z fortecy i oliwa ❤️

 Jola Knaś
Jola Knaś
2018-05-21 22:29:58

I ma najlepsze miejsce do całowania

1
 Wioletta Hair
Wioletta Hair
2018-05-24 12:21:47

 Wioletta Hair
Wioletta Hair
2018-05-24 12:22:51

 Wioletta Hair
Wioletta Hair
2018-05-24 12:23:09

Pięknie tam jest

1

Wypełnij poniższy formularz aby dodać komentarz

lub kliknij w poniższy link aby skorzystać z możliwosci komentowania przez facebooka:
https://www.facebook.com/crete.poland/posts/10155416592117551

Nazwa użytkownika:

Adres e-mail:

Tytuł:

Treść:

Przepisz kod z obrazka:
Kod obrazka

Wpisanie prawidowego kodu oznacza zgodę na przetwarzanie danych w celu wyświetlania komentarza.
Kontakt Administratorem Danych Osobowych zgromadzonych na stronie możliwy jest pod adresem mailowym [email protected]

Zapisz komentarz
Zapisz komentarz

Inne strony tej kategorii

Heraklion

Heraklion

Umgeleitet von der Website - Iraklio. Heraklion (Iraklion) ist die größte Stadt Kretas. Mit fast 140.000 Einwohnern ist es die viertgrößte griechische Stadt. Zusammen mit den benachbarten Städten bildet es eine Agglomeration von rund 200.000 Menschen. Die wichtige Rolle, die Heraklion auf Kreta spielt, wird durch die Tatsache unterstrichen, dass die Stadt auch die administrative Hauptstadt der Insel ist.

Chania

Chania

Umgeleitet von der Website - Xania. Chania (Χανιά) ist die zweitgrößte (nach Heraklion) Stadt Kreta. Obwohl die offizielle Einwohnerzahl 58 Tausend nicht überschreitet. zusammen mit den benachbarten Städten bildet Chania jedoch eine Agglomeration mit einer Bevölkerung von etwa 130.000. Menschen. Chania liegt an der Nordküste der Insel, etwa 70 km westlich von Rethymno und 145 km westlich von Heraklion.

Rethymnon - eine Stadt der Renaissance

Rethymnon - eine Stadt der Renaissance

Rethymnon mit weniger als 40.000 Einwohnern ist nach Heraklion und Chania die drittgrößte Stadt Kretas. Die Stadt liegt im nordwestlichen Teil der Neuen Nationalstraße zwischen Chania und Heraklion. Ich bin auf der anderen Seite der Welt, minoische Zeit, fast keine Spuren aus dieser Zeit.

Booking.com

Polecamy:

Oliwa i kosmetyki organiczne Olivaloe

Najnowsze komentarze:

Aneta Andzia: Tam jest tak cudownie cicho i niesamowucie gorąco
Artur Kiwa: Stanowczo czołówka najpiękniejszych miejsc na wyspie. Zejście do plaży średnio trudne ale słabo oznakowane, standard na Krecie można powiedzieć.
Bernadeta Rybak Knaś: Z tego roku wyspa Maratonisi Zakynthos
Iwona Jażdzewska: Obecne również przy hotelu Minos Mare w Platanes. Niestety morze wyrzucilo tu też jednego martwego zółwia
Nina Dahl: Mia Dahl Meisingset
Artur Nowak: Są też w Platanias na plaży przy Hotelu Silver Beach
gość Bogdan: Biskupem tytularnym Lappy był od 1939r. do swej śmierci w 1943r.polski biskup Michał Kozal. Zamordowali go Niemcy w Dachau zastrzykiem z fenolu.
Walentyna Swietochowska: Miłe wspomnienia!
Grażyna Nurzyńska Wereda: Piekne wspomnienia
Dorota Gonet: Na Krecie jest niewesoło...
Nie udawaj Greka: Ja niezmiennie polecam Wam w tawernie zamówić coś nieoczywistego i wegetariańskiego. :) Wybór jest ogromy. O" wilku sytym i owcy całej" chyba nie muszę wspominać... ;) http://nieudawajgreka.pl/grecja-pieklo-czy-raj-dla-wegetarian/
Specjalistka od wakacji: Szykuje się ciekawy sezon- z mocną sprzedażowo Turcją na pewno zmieni się układ zeszłorocznego zestawienia najpopularniejszych kierunków.
gość PiotrWie: Zapomniałem napisać że by dotrzeć do schroniska trzeba mieć samochód z dużym prześwitem, zwykłym nie dojedziesz. Proponuję po prostu wybrać inną górę - można podejść z Kapetaniany na Kofinas bądź wybrać Mount Selenę- górę nad samą Malią - szlak rozpoczyna się przy drodze z płaskowyżu Lassithi do Neapoli - tylko trzeba pamiętać że znakowany jest tylko kopczykami kamieni. (...)
gość PiotrWie: My podchodziliśmy, nie ma trawersów. Ale ostatnie pięćset metrów jest wspólne, podchodzi się środkiem szerokiego zbocza, ale coś zatrzymało tam Artura, nie wiem co.
Marta Szakalicka: Czy ktoś zaznajomiony z trasą może powiedzieć coś więcej o szlaku z Toubotos Prinos?
Marta Szakalicka: Mieliśmy w planach podejście jutro z Lakkos Mygreou. Teraz zastanawiamy się czy nie zrezygnować. Mamy wprawę w chodzeniu ale nie w zimowych warunkach :(
gość PiotrWie: Artur Kiwa, musiałeś zawrócić na ostatnim podejściu już za przełęczą pomiędzy Agathiasem a Psiloritisem ? Czy była totalna mgła czy za głęboki miękki śnieg? Bo logiczne się wydaje że jak ktoś przeszedł trawers Agathiasa to dalej może być tylko łatwiej - ale oczywiście to Ty tam byłeś i wiedziałeś co Ci kazało wrócić -ja mogę tylko spekulować. (...)
Piotrek | www.crete.pl : Oj tak oddalając się od cywilizacji można trafić na sporo takich miejsc, które zresztą pod względem kulinarnym i cenowym bywają wręcz cudowne. W takich tawernach można też znaleźć na stołach lokalną oliwę tradycyjne wlewaną do karafek. Czasami menu (o ile takowe jest) to po prostu kawałek kartki z nabazgranymi drukowanymi kulfonami lista z dzisiejszymi daniami jakie zostały przygotowane przez kuchnię. (...)
Piotrek | www.crete.pl : Piotr dokładnie tak. Tym bardziej, że podobno wczoraj wiał bardzo silny porywisty wiatr. Zresztą sami Grecy z EOS nie bez powodu wybrali drogę przez szczyt Aghatiasa. Widać była to dużo bezpieczniejsza droga niż przecinanie zbocza trawersem. Zupełnie inna sprawa, że nawet bez śniegu ten odcinek szlaku nie robi zbyt przyjemnego wrażenia.
gość PiotrWie: Jeśli ktoś chce teraz podejść na Psiloritis to najlepiej robić to od południa -  od schroniska Toubotos Prinos. Trawers Agathiasa przez zmrożony śnieg bez raków i czekana jest bardzo niebezpieczny a zarówno z Lakkos Mygreou jak z Nidy szlak prowadzi tamtędy. Jak widać nawet lokalsi woleli go ominąć.
Artur Kiwa: Wchodziłem 6 czerwca i musiałem się wycofać kilkadziesiąt metrów przed szczytem. Za dużo śniegu, za duże ryzyko. Nie spodziewałem się w czerwcu takiej ilości śniegu na szlaku.
Włodzimierz Gierat: Nie tylko w naszych gorach "rodacy" potrafią zrobić popisowkę.
gość PiotrWie: W co najmniej kilku z tych tawern gdzie jedliśmy bardzo dobre jedzenie nie było kart - szef zapraszał do kuchni, pokazywał co ma przygotowane, i się wybierało - cena potem była praktycznie ryczałtowa - posiłek dlo dwóch osób + pół litra wina lun dwa piwa - 20 euro. Nie napiszę gdzie - bo jeszcze ktoś doniesie i bedą ich ścigać za brak karty.
Katarzyna Posluszna: Wiktoria Wysocka
Ilona Mierzejewska: Inga Mierzejewska
Click and Boat

Ciekawe miejsca na Krecie

CRETE Copyright © 2009-19 Linki | Kontakt