Kreta Reiseführer

Die beste polnische Website, die der griechischen Insel Kreta und zu einem kleinen Teil des kontinentalen Griechenlands gewidmet ist. Sie finden nützliche Informationen zum Besuch von Kreta , die über das Angebot optionaler Touren hinausgehen. Auf der Website finden Sie auch Beschreibungen der interessantesten Orte, die wir besuchten, als wir diese größte griechische Insel besuchten. Der Inhalt ergänzt die aktuellen Nachrichten, Fotos und Rezepte der griechischen Küche.

Landschaft nach dem Erdbeben auf Kreta

Im heutigen Beitrag fassen wir die gestrigen Ereignisse auf Kreta etwas ausführlicher zusammen. Wie Sie aus dem kurzen Beitrag wissen, den wir gestern auf Facebook gepostet haben, wurde am Montag (27. September) um 9:17 Uhr ein starkes Erdbeben auf Kreta registriert. Nach Angaben des Geodynamischen Instituts des Nationalen Observatoriums in Athen wurde die Stärke der Erschütterungen auf 5,8 auf der Richterskala geschätzt.

Das Epizentrum lag mehrere Kilometer südöstlich von Heraklion in der Nähe des Dorfes Arkalochori und in einer Tiefe von etwa 10 km . Das Erdbeben war so stark, dass es fast auf der ganzen Insel zu spüren war. Glücklicherweise spürten Orte, die weiter vom Epizentrum entfernt waren, die zerstörerische Kraft dieses Elements nicht. Der Umfang ihres Einsatzes ist auf der folgenden Google-Karte perfekt dargestellt.

Das Ausmaß des Erdbebens auf Kreta

Nach dem Hauptschock wurden für die nächsten 24 Stunden fast 100 Nachbeben aufgezeichnet. Der stärkste von ihnen überschritt 4,5 auf der Richterskala. Die Stärke der meisten von ihnen überstieg jedoch leicht 3 auf der Richterskala.

Der Boden bebt wieder

Heute Morgen um 07:47 Uhr bebte der Boden bei Heraklion jedoch erneut stark. Diesmal wurde die Stärke dieses Bebens auf der Richterskala mit 5,3 bewertet. Sein Epizentrum lag 22 km südöstlich von Heraklion und war mehr als 13 km tief. Es war das neunte Erdbeben in den letzten 24 Stunden, dessen Stärke 4 Grad überstieg. Eftymis Lekkas, Professor für Geologie, bewertete in einem Interview mit einer der lokalen Zeitungen, dass die Stärke der heutigen Nachbeben seinen Erwartungen entspricht. Er vermutet auch, dass nachfolgende Erdbeben immer schwächer werden sollten. Es ist sicherlich eine gute Nachricht für alle Opfer.

[EDIT 29.09.2021] Es gibt ständig Nachbeben. Stärker (4,6) war heute auch in Heraklion zu spüren.

Arkalochori-Zelte Arkalochori-Zelte. Fotoquelle: cretalive.gr

Schadensabschätzung

Die Bewohner von Arkalochori verbrachten gestern Nacht in 80 Zelten, die im Zentrum des Dorfes aufgestellt waren. Gleichzeitig begannen die Regierungsbehörden sofort damit, den Zustand der Gebäude in dem am stärksten betroffenen Gebiet zu beurteilen. Wie heute auf einer Konferenz in Arkalochori berichtet, wurden bisher 396 Gebäude geschätzt, davon 341 unbewohnbar. Nur 55 davon wurden als lebenstauglich beurteilt. Auch der Zustand von 17 Schulen in diesem Gebiet wurde inspiziert. Auch ihr Zustand lässt zu wünschen übrig. Nur 8 davon können ungehindert weiterarbeiten.

Sampas auf Kreta Fotoquelle: flashnews.gr

Auch die Bewohner der nahe Arkalochori gelegenen Stadt Houmeri sprechen von den großen Verwüstungen, die das heutige Beben am Morgen noch verschlimmert hat. Sie schätzen, dass 90% der Häuser so beschädigt sind, dass sie unbewohnbar sind. Die meisten Bewohner wissen nicht, wann sie in ihre Häuser zurückkehren werden.

Verletzte beim Erdbeben Fotoquelle: flashnews.gr

Leider war es, wie wir gestern schrieben, nicht ohne Verwundete. Ein Mann, der sich gestern während des Erdbebens in der Profitis Illias-Kirche in Arkalochori aufhielt, starb ebenfalls. Es wurde von einem Fragment der Kuppel zerquetscht.

Schäden an der Gemeinde Minoa Pediada

Der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis ist heute nach Kreta geflogen und hat Arkalochori und Houmeri besucht, die von den Erschütterungen am stärksten getroffen wurden. Die griechische Regierung kündigte die Überweisung zusätzlicher 1 Mio. € an die am stärksten betroffenen Gemeinden Minoa Pediada und Archanes-Asterousia an. Außerdem soll ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung und zum Wiederaufbau der vom gestrigen Beben betroffenen Gebiete auf den Weg gebracht werden.

Zerstörung nach dem Beben Fotoquelle: cretalive.gr

Leider sind die Erdbeben auf Kreta nicht neu. Die Insel liegt in einem aktiven seismischen Gebiet und bebt regelmäßig. Im Allgemeinen sind diese Phänomene jedoch so schwach, dass sie praktisch nicht wahrgenommen werden. In Arkalochori selbst wurden 4 Monate lang regelmäßige Zittern registriert. Seit Juni wurden bereits 2670 registriert, mit der Stärke der gestrigen Erschütterungen haben sie jedoch nicht gerechnet, sagen Seismologen.

Bittere Pille

Nach der gestrigen Katastrophe gibt es auch kritische Meinungen, die die Gleichgültigkeit der Behörden betonen. Es wird behauptet, dass keine der derzeitigen Regierungen und lokalen Behörden die notwendigen Maßnahmen ergriffen hat, um die fatalen Auswirkungen stärkerer Erdbeben abzumildern. Beileidsbekundungen und finanzielle Hilfen werden die gleichgültige Politik des Schutzes gegen die Auswirkungen von Erdbeben nicht decken. Öffentliche Gebäude, einschließlich Schulen, werden nicht kontrolliert, daher ist nicht einmal bekannt, ob sie sicher sind. Tausende von Häusern auf Kreta, darunter die Altstadt von Chania und Rethymno, sind bei solchen Erschütterungen extrem gefährdet. Die meisten Gebäude in diesen Teilen der Stadt sind alte Steinhäuser, deren Konstruktion trotz ihrer Solidität weit von modernen Technologien entfernt ist, die den Betrieb solcher Elemente vorwegnehmen.

Zerstörung im Dorf Houmeri

Ein zusätzliches Problem sind die willkürlichen Veränderungen der Bausubstanz von Altbauten. Dieses Thema wurde von Karydis Panagiotis, emeritierter Professor für Antiseismisches Design, angesprochen. Er betonte, dass die alten Wohnhäuser in Arkalochori zu Geschäften umfunktioniert worden seien. Ihre Besitzer rissen die Wände in den Erdgeschossen ab, um Schaufenster zu schaffen. Dies schwächte die Strukturen dieser Gebäude erheblich. Zudem sind über die so entstandenen Stores neue Stockwerke hinzugekommen, die eine zusätzliche Belastung darstellen. Nach den Worten des Professors ist dies wahrscheinlich ein Grund, warum so viele Gebäude im kommerziellen Teil von Arkalochori zerstört wurden.

Unabhängig von den direkten oder indirekten Ursachen sind die am stärksten betroffenen Menschen von der Katastrophe diejenigen, die ihren Besitz und ihr Zuhause verloren haben. Für diese Menschen wurden in Arkalochori und Heraklion Sammlungen von Grundnahrungsmitteln und Körperpflegeartikeln durchgeführt. Es ist sicher, dass die Kreter angesichts des Unglücks, das einen Teil ihrer Gemeinschaft heimgesucht hat, vereint bleiben werden. Wir alle hoffen, dass, wie von Prof. Nachfolgende Stöße von Lekkas Efymis sind schwächer und weniger auffällig.

Mehr Fotos aus den zerstörten Gebieten: unter diesem Link .

Gosia i Piotrek,  data_2021-09-28 20:01:22 2021-09-28 20:01:22
Średnia: 5
Liczba ocen: 1
  • 0.5
  • 1.0
  • 1.5
  • 2.0
  • 2.5
  • 3.0
  • 3.5
  • 4.0
  • 4.5
  • 5.0
 
 
Oceniłeś na:
 
Kreta informacje 5 na 5 (0) liczba ocen 1
Weitere Nachrichten von diesem Monat »
Wszystkie treści i zdjęcia występujące w serwisie są naszą własnością.
Wykorzystanie ich w dowolnej formie wymaga pisemnej zgody autorów.

Komentarze

2021-09-28 18:25:52

W Arkalochori miał być w niedzielę rozgrywany półmaraton i inne biegi na krótszych dystansach. Oczywiście cała impreza została odwołana...

 CRETE - Kreta
CRETE - Kreta
2021-09-28 18:28:04

Szymon Matusewski Nie mogli podjąć innej decyzji.

2
2021-09-28 18:29:50

jasne, rozumiem to doskonałe. Smutek jednak jest, miałem biec ☹️

2021-09-28 19:17:16

Z tego co pokazują wszystkie media oraz z tego co ludzie wrzucają na YouTube to widać, że ucierpiały same stare domy zbudowane z kamienia a nie te z konstrukcji antywstrząsowej.
Jak to wygląda naprawdę?

2021-09-28 19:20:20

Adam Stokowiec a czytałeś post?

 CRETE - Kreta
CRETE - Kreta
2021-09-28 20:11:16

Adam Stokowiec Kreteńskie wioski, te prawdziwe, to na ogół stare domy i stare kościoły zupełnie nieodporne na wstrząsy. Niestety w takich starych wioskach mieszkają starzy ludzie, którym teraz jest naprawdę ciężko. A dodatkowo z każdą godziną powiększa się liczba zniszczeń i strat jakie są także w innych miejscowościach

2021-09-28 19:31:18

Kinga Lademann tak, czytałem i oglądałem zdjęcia. nadal widze to samo. same stare domy i kościoły z kamienia.

1
2021-09-28 19:41:49

Współczuję. To duza strata dla lokalnych mieszkańców. Czy ktoś może powiedzieć jak sytuacja wygląda jeśli chodzi o turystykę? Hotele ani atrakcje z tego co wiem nie ucierpiały

2021-09-29 18:39:41

Justyna Kapuśniak Nic się nie zmieniło. Turystyka działa dalej, kolejne samoloty odlatują i lądują.

2021-09-28 20:07:44

Jestem pierwszy raz na Krecie w Anissaris i powiem dla mnie był to szok! Każdy wstrząs wtórny strach...Mam nadzieję, że do wyjazdu 6 października będzie choć kilka dni spokoju

 gość}
gość michał
2021-09-28 20:59:52

smutek jest bo ktoś zginął, smutek jest bo ludzie nie mają gdzie mieszkać.

myślę że mało kogo obchodzi to że nie pobiegłeś.

2021-09-28 21:07:33

Ja jestem obecnie w heronisos 11km od epicentrum trzęsienia i prawie nic nie odczułem delikatnie zatrzęsło prawie nie odczułem więc nie wiem skąd ta panika na krecie to normalne że względu na położenie

 CRETE - Kreta
CRETE - Kreta
2021-09-29 05:34:47

Sebastian Lurzyński Skąd panika? Może stąd że w niektórych miejscach setki ludzi mają zniszczone domy i koczują w namiotach.

2021-09-29 18:38:00

Sebastian Lurzyński My jesteśmy w Gouves. To było okropne przeżycie, a kolejne wstrząsy wtórne jest inne (gorsze) gdy jest się w budynku a inne (lżejsze) na otwartej przestrzeni.

Wypełnij poniższy formularz aby dodać komentarz

lub kliknij w poniższy link aby skorzystać z możliwosci komentowania przez facebooka:
https://www.facebook.com/crete.poland/posts/10158193916607551

Nazwa użytkownika:

Adres e-mail:

Tytuł:

Treść:

Przepisz kod z obrazka:
Kod obrazka

Wpisanie prawidowego kodu oznacza zgodę na przetwarzanie danych w celu wyświetlania komentarza.
Kontakt Administratorem Danych Osobowych zgromadzonych na stronie możliwy jest pod adresem mailowym [email protected]

Zapisz komentarz
Zapisz komentarz
Booking.com

Polecamy:

Oliwa i kosmetyki organiczne Olivaloe


Parklot

Najnowsze komentarze:

Super spacer.
Początek troche nudny ale koncówka piękna :)
W Paleochorze polecam tavernę Methexis
Polecam. Fantastyczne wrażenia i przeżycie wspaniałej przygody.
Wracam tam w sierpniu
Parklot
CRETE Copyright © 2009-21 Linki | Kontakt | Polityka prywatności | Kontakt | Newsletter
ukryj
Zapisz się do
Newslettera